Full text: Cramer, Wilhelm: ¬Der christliche Vater wie er sein und was er thun soll

großen Werken dieser Heiligen ihre heiligen Mütter
haben. Es wird ewig ihr Ruhm und ihre Selig-
keit sein.

Wer sieht nicht ein, welch große und heilige
Verpflichtungen in dem Gesagten für die christliche
Mutter begriffen liegen, Verpflichtungen, deren
treue und gewissenhafte Erfüllung so wesentlich für
das Wohl und Wehe der Kinder für Zeit und
Ewigkeit entscheiden hilft. Das ist es auch, was
uns vermocht hat, diesen Punkt, der sonst so zarter
Natur ist, trotz einer gewissen Scheu, hier zur
Sprache zu bringen; er greift so wesentlich in das
Wohl und Wehe der Kinder ein. Wolle Gott, daß
wir es nicht vergeblich gethan haben! Möge es
dazu beitragen, daß die christlichen Mütter um so
eifriger es sich angelegen sein lassen, ein wahrhaft
christliches Leben zu führen, jegliche Sünde und
sündhafte Neigung aus ihrem Herzen und Leben
fortzuräumen, in jeglicher Tugend sich zu üben,
auf daß sie allesammt ihren Kindern die kostbare
Mitgift der Anlage zu allem Guten vermitteln
mögen.

Die Weihe.

Nimm diese Pflanze, diese Blume; soll sie wach-
sen und gedeihen, so kommt's ganz wesentlich darauf
an, daß die Atmosphäre (der Dunstkreis, die Luft)

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer