Full text: Cramer, Wilhelm: ¬Der christliche Vater wie er sein und was er thun soll

So ehrwürdig ist der Vatername auf Erden.
Wird er's nicht auch im Himmel sein? Herrlich
werden einst an den Auserwählten ewiglich erglänzen
jene geheimnißvollen Ehrenzeichen, welche sie in der
h. Taufe, in der h. Firmung, und wenn sie Priester
waren, in der h. Priesterweihe empfingen, die Ehren-
zeichen der Kindschaft Gottes, der Ritterschaft Jesu
Christi, des Priesterthums. Wer möchte zweifeln,
daß in einer ähnlichen Art auch die Vaterwürde an
den Auserwählten, so Viele aus ihnen auf Erden
dieselbe bekleidet haben, zu ihrer ewigen Ehre und
Glorie hervorstrahlen werde?

Siehe, christlicher Vater, das bist du: Vater ;
diesen ehrwürdigen Namen, von Gott und von Men-
schen mit Ehren umgeben, hochgeachtet auf Erden,
geehrt im Himmel, – ihn trägst du; er wird, wenn
du ihn würdig trägst, auch deine Ehre sein, deine
Beglückung, dein Heil für Zeit und Ewigkeit.

Auf denn, so erfülle sich dein Herz mit Erhebung
in dem Bewußtsein deiner väterlichen Würde; dein
Vatername – er sei dein Stolz; dich seiner zu aller
Zeit und in jeder Art würdig zu erweisen, das sei
dir h. Ehrensache!

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer