Full text: Matthias <von Bremscheid>: ¬Die christliche Familie

wird der zukünftige Priester schon als Kind auf dem Schooße seiner frommen Mutter für seinen Beruf herangebildet, in dem elterlichen Hause wird er seine erste Seminarbildung genießen. Und diese ist so wichtig, daß später die beste Heranbildung in einem wirklichen Priesterseminare nicht auf die Dauer von Nutzen sein wird ohne diese erste Er¬ziehung im elterlichen Hause. Fast alle unsere großen und heiligen Priester, die so Vieles zum Heile der Seelen gewirkt und unsere Kirche durch ihre Tugend erfreut und geziert haben, entstammen einer wahrhaft frommen und christlichen Ehe und sind von einer heiligmttßigen Mutter für ihr segens¬reiches Wirken im Priesterstande erzogen und vor¬bereitet worden. Sind die Ehen heilig, sind unsere Mütter heilig, dann werden auch unsere Priester heilig sein.

Das ist in wenigen Worten die hohe Bedeutung der christlichen Ehe. Wir Alle leben von ihren Gü¬tern. Es ergibt sich aber nun aus dieser Wahrheit für die Eheleute die ernste und heilige Pflicht, ihre Ehe und ihr Familienleben zu einem wahrhaft christlichen zu machen und selbst mit Eifer nach der Tugend zu streben. Das sind sie Gott, der Kirche, den Kindern und dem Staate schuldig. Möchten darum doch alle christlichen Eheleute, möchten doch alle Frauen und Mütter, möchten doch vor Allem

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer