Full text: Matthias <von Bremscheid>: ¬Der christliche Mann in seinem Glauben und Leben

sind sie die Urheber der Religion gewesen? Die
Priester sollen die Religion erfunden haben! Ist das
nicht eine lächerliche Behauptung? Hat denn der Zimmer-
mann das Holz, das er verarbeitet, selbst erfunden oder
geschaffen? Unmöglich. Die Arbeit des Zimmermannes
setzt nothwendig die Existenz des Holzes voraus. Ohne
Holz, das vorher existirt, kann man nicht an einen
Zimmermann denken. Haben etwa die Eisenbahn-
beamten die Eisenbahn erfunden? Ist das nicht eine
lächerliche Frage? Konnte es denn Eisenbahnbeamte
geben, ehe die Eisenbahn da war? So ist es auch in
unserem Falle. Das Amt des Priesters setzt noth-
wendig den Glauben an das Dasein Gottes voraus;
es kann unmöglich einen Priester geben ohne Religion,
die vor ihm existirt; denn er ist einfach nur Diener
der Religion. Aber dann sind die Staatsmänner und
Gesetzgeber die Urheber der Religion gewesen! Doch
welche Staatsmänner waren es? wie heißen ihre
Namen? wo und wann haben sie gelebt? durch welchen
glücklichen Zufall verfielen sie alle auf diese Idee?
Wie war es ihnen möglich, eine Lehre, welche die
Leidenschaften zügelt und schwere Pflichten auflegt, den
Menschen annehmbar zu machen? Wie kam es, daß
sie nicht bloß die Unwissenden, sondern auch die weisesten
und selbstständigsten Männer täuschen konnten? Auf all'
diese Fragen hat man keine Antwort. Wohl erzählt die
Geschichte bis hinauf zu Tubalkain die Anfänge der wich-
tigeren Künste und Gewerbe; aber von einer ursprüng-
lichen Religionserfindung hat sie noch keine Silbe berichtet.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer