Full text: Matthias <von Bremscheid>: ¬Der christliche Mann in seinem Glauben und Leben

der heiligen Schrift bezeugt wird. ‘„ Ich bin der Herr ,
dein Gott, ein starker eifernder Gott, der
die Missethaten der Väter bis in das dritte
und vierte Geschlecht an den Kindern straft
,
bei denen, die mich hassen, der aber Barm-
herzigkeit erweist bis in das tausendste
Glied an denen, die mich lieben und meine
Gebote halten
“’
(II Mos, 20, 5-6). ‘„ Generatio
rectorum benedicetur
“’
‘„ Die Nachkommenschaft
der gerechten Väter wird gesegnet werden
“’

(Ps. 111). Sind das nicht Worte, die einen tiefen
und mächtigen Eindruck auf das Herz eines jeden
christlichen Vaters machen und ihn nachhaltig anspornen
sollten, mit allem Eifer nach christlicher Tugend und
Vollkommenheit zu streben? Denn wo ist auf Erden
ein Vater, der nicht gerne seine Kinder, für die er
lebt und arbeitet, vom Himmel gesegnet und zwar
reichlich gesegnet sehen möchte? Und ist es nicht das
tröstlichste Bewußtsein, das einen Vater im Alter be-
seelen kann, wenn er sieht, daß seine Kinder auf all'
ihren Lebenswegen vom Segen Gottes begleitet werden?

3.

Sind die Männer eifrig in Erfüllung ihrer reli-
giösen Pflichten, so ist das endlich ein reicher Gewinn
für Kirche und Staat . Nur in aller Kürze wollen
wir das betrachten.

Die Kirche ist eine göttliche Anstalt, und als solche
verdankt sie ihre Kraft dem göttlichen Heilande, der ihr

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer