Full text: Matthias <von Bremscheid>: ¬Der christliche Mann in seinem Glauben und Leben

Denken und Handeln und Leben hat für ihn und für
Andere seine Bedeutung verloren. Welch' eine Wohl-
that dagegen ist für den Menschen, für sein Leben und
Wirken ein gesundes Haupt, ein klarer, tüchtiger Kopf!
Aehnlich ist es auch mit der Bedeutung des Hauptes
in der Familie. Krankt dieses Haupt in sittlicher und
religiöser Beziehung, d.h. ist der Mann schlecht und
verdorben, will er von Gott und seiner Religion nichts
wissen, so ist das ein Unglück für die Familie, das
man nicht genug beweinen kann; überaus nachtheilig
und traurig für alle Glieder sind die Folgen eines
solchen Unglückes. Glücklich dagegen die Familie, an
deren Spitze ein Haupt, ein Mann nach dem Herzen
Gottes steht, ein Mann, der Allen im Hause voran-
leuchtet durch seine Treue gegen Gott und seine Kirche,
durch seine Treue in Erfüllung all' seiner Pflichten.
Unberechenbar ist der Segen, der von ihm über sein
ganzes Haus ausgeht.

1. Es gewinnt zunächst durch die Religiosität des
Mannes seine Gattin und zwar zuerst für ihr
eigenes religiöse Leben. Ein Jeder, der auch nur ober-
flächlich in's Leben geschaut, weiß, wie wichtig es ist,
daß gerade die Frau des Hauses, die Mutter der
Kinder einer Familie tief religiös und wahrhaft fromm
sei. Eine solche Frau und Mutter ist für den Mann
eine besorgte und liebevolle Lebensgefährtin, die ihm
treu und beglückend zur Seite steht, ist für die Kinder
wie ein sichtbarer Schutzengel, der für ihr zeitliches und
ewiges Wohl Sorge trägt, ist für das ganze Haus wie

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer