Full text: Matthias <von Bremscheid>: ¬Der christliche Mann in seinem Glauben und Leben

um die Einheit der Kirche zu zerreißen? War es nicht
diese Einheit, gegen welche fast alle Angriffe der Gegner
sich richteten? Haben nicht alle Irrlehrer und alle
Schismatiker sie zu vernichten gestrebt? Haben nicht
manchmal die glänzendsten Geister, selbst angesehene
Diener des Heiligthums, Priester und Bischöfe verwegen
ihre Hand an dieses Band der Einheit gelegt, um es
zu zerreißen? Doch Alles war umsonst. Während Alles
in Verwirrung gerieth, während Streit und Uneinigkeit
in alle Familien, in alle Schulen und alle Völker ihren
Einzug hielten, hat die Kirche zu allen Zeiten und an
allen Orten sich ihre weltumspannende Einheit bewahrt.
Das ist wunderbar und göttlich, das ist das Siegel
der Wahrheit, welches die Kirche auf ihrer Stirne trägt.

4.

Wunderbar groß erscheint uns die katholische Kirche
durch ihre Heiligkeit . Die Kirche ist heilig; denn
sie ist begründet von Jesus Christus, dem Heiligsten
der Heiligen, dem Urquell aller Heiligkeit, welcher selbst
vor seine erbittertsten Feinde mit der Frage hintreten
konnte: ‘„Wer von euch kann mich einer Sünde be-
schuldigen.“’
Er, der unendlich Heilige, lebt nach seiner
eigenen Verheißung durch alle Jahrhunderte bis zum
Ende der Zeiten in der Kirche; er ist und bleibt ihr
unsichtbares Haupt, von dem all' ihr Leben, ihre Kraft
und ihr Segen ausströmt.

Die Kirche ist heilig; denn sie hat vom göttlichen
Heiland die Bestimmung und Aufgabe erhalten, die

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer