Full text: Vitruvius: Des grossen und weltberühmten Vitruvii Architectura

82. Explication
des fünften Kupfers.

Dieſer Riβ enthält die Proportion des Toſcani-
ſchen Ordens. AA, iſt die Baſis der Säule,
hat einen halben Diameter der Säule an der Hö-
he; ſie iſt in zwey gleiche Theile getheilet; der un-
tere Theil iſt für die Platte oder Tafel I; der obe-
re Theil K, iſt für den Rundſtab und das Plätt-
lein. BB, iſt das Capitäl, deſſen Höhe der Baſis
gleich iſt. Man theilts in drey Theil, der erſte
Theil L. iſt zum Halβ ſamt Plättlein und Stab. Der zweyte M. iſt für den Halbrundſtab. Der
dritte N. iſt für die Platte. C. iſt einer von den
Balken, ſo den Architrave ausmacht. EE, ſind
das was unter dem Balken oder Architrave iſt,
welche ſich nach dem Diameter der Säule richten,
ſo mit D. angemerket. F, iſt eine Schlieſſe mit
dem Schwalben-Schwanz, ſo die zween Balken
zuſammen hält. G. iſt die kleine Mauer, ſo an
ſtatt des Fries angemerkt. H, die Corniſch. Die-
ſer Riβ hat ſeinen Verhalt pag. 82.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer