Full text: Vitruvius: Des grossen und weltberühmten Vitruvii Architectura

Die Academien der Alten haben ſie
Paleſtres geheiſſen. Diβ maren Drt,
mo die Lugend ſtudirte und die Exerci-
tia erlernete; und beſtunde aus dren
Theilen, als aus dem Periſtyl, dem Xyſte
und der Stade.

65.1.

VI. Die
Paleſtres,
oder Rits
terſchulen
hatten dies
le derſchies
dene Theis
le, als:

Der Periſtyl mare ein Hoſ, ſo mit
Gallerien oder bedectten Gangen umge-
ben mar, und deren maren zmenerlen,
als dren ſimple und ein doppelter.

65.1.

I. Der Pe-
riſtyl hat-
tezweyer-
ley Art
Gallerien.

Die ſimplen ſtieſſen an dren Corps
de Logis oder Haupt-Gebäude, ſo mit
vielen groſſen Sälen verſehen, allmo die
Meltmeiſen ihre Diſputation und ihre Con-
ferenz hielten.

65.1.

Dren
ſimple.

Das Corps de Logis gieng längs der
doppelten Gallerie fort, und ein Theil
der Corps de Logis ſchluge Hacten, be-
ſtunde auch in vielen Stücten für die
ſtudirende Lugend, und die Exercitia
junger Leute, dann es maren Schulen,
Bäder, Badſtuben und Ballenſpiele dar-
innen angeordnet.

65.1.

Eine
doppelte.

Der Xyſtus mar ein Drt mit Bäu-
men beſeβet, und ringsum mit Galle-
rien gezieret, der Gallerien maren zmen-
erlen.

65.1.

2. Der
Xyſtus
hatte
zmenerlen
Gallerien.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer