Full text: Vitruvius: Des grossen und weltberühmten Vitruvii Architectura

Vitruvii und iede ſo breit, als die äuſſere Säulen
hoch maren. Denn die innmendige ma-
ren ein Fünftheil höher als die äuſſere, ſie
maren auch nicht einerlen Drdens, denn
die äuſſere maren Doriſch, und die inn-
mendige Ioniſch oder Corinthiſch.

65.1.

3. Die
Spazier
Gänge.

Die Alten baueten die Meerhäfen auf
zmenerlen Art. An den natürlichen mach-
ten ſie Portiquen oder rings herum Gal-
lerien, mit Magazinen und Zhürnen
an den äuſſerſten Zheilen, damit man
den Haſen mit einer Rette beſchleiβen
ſunte.

65.1.

IV. Die
Meerhäfen
maren ent-
meder na-
türlich
ober

Die tunſtliche murden auſ drenerlen
Manieren erbauet, die erſten beſtunden
darinn, daβ man Bartardeaux oder einen
llmfang don Holz dahin machte, ohne
daβ man das Waſſer in dieſem Einſchluβ
genöthiget mare auszuſchöpſen, ſondern
man murf den Stein und den Mörtel mit
Pozolan angemacht nur ſo, bund über
Cct hinein, melches denn das Maſſer
aus dieſer Umzäunung allgemach ſo, mie
es hinein gemorſen mar, heraus trieb,
und hatten die Berſicherung daben, daβ
dieſer Mörtel in dem Maſſer hart und
trocten murde.

65.1.

tünſtlich,
melche auſ
Zerlen Art
erbauet
murden.
Der erſte.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer