Full text: Specklin, Daniel: Architectvra von Vestungen wie die zu vnsern Zeiten an Stätten, Schlössern vnd Claussen zu Wasser, Land, Berg vnd Thal mit ihren Bollwercken Caualiren, Streichen, Gräben vnd Läuffen mögen erbawet ...

179. Eegiſter/alles deſſen/ſo in diſem
Buch/vnd den dreyen Thetlen gehandlet würdt/
nach ordnung der Capitul/beſchriben.

Im Erſten Theyl.

Cap. I.
O [?] On Notwendigen ſtucken ſo in erbawung ei-
# ner Statr/Schloſſes/ Marcktoder Vej [?] tung
# zuwiſſen von nöten ſem. # fol. 1. a.
Cap. II.
Vom Circkel vñ ſemer Cheilung ſo viel zum Gebäw
# gehörig/ Von Quadranten/ Grundle gungen/
# Viſierungen vnd Modellen. # fol. 2. b.
Cap. III.
Wie die Bäw ins Werck zubringen′ anzulegen′ vnd
# was far Ordnung dabep gehallten werden ſoll.
# fol. 6. a.
Cap. IIII.
Mit was weg vnd o@dnung der Haubraw ange-
# richt vnd ang@ffen werden ſoll. # fol. 7. b.
Cap. V.
Von allen Fundamenten / beſonders wie die Boll-
# werck in Waſſer gelegt vnd gebawen werden ſ [?] ol-
# len. # fol. 8. a.
Cap. VI.
Mit was vorthe 1 Böl [?] chung/ Höhe vnd dicke/ alle
# Mauren vnd Gebäw/auch die Bruſtwehren kön-
# nen vnd ſollen auffgefä [?] rt werden/ auch von deren
# Nutzbarkeit. # fol. 9. b.
Cap. VII.
Wi [?] e Mauren/ Läuff vnd B@uſtwehren ſollen auff
# andere weiß / dazu von Erden angeordner wer-
# den. # fol. 12. b.
Cap. VIII.
Von Sprengen / wie der Feindr daſſelb vorne [...] en
# möchte/vnd wie demſelben zubegegnen were fol.
# 13. a.
Cap. IX.
Vom Maßſtab/Wer@tſchuh/vnd allerhandt Meſ-
# ſen/ wie die verßanden / gebraucht vnnd anffge-
# tragen werden ſollen / damit man die B@w de, o
# baß verſtehn / vnnd ſiem @@em rechten maß blei-
# ben mögen. # fol. 14. b.
Cap. X.
Zeigt an/ mit was ordnung / vnd mit wie viel Boll-
# werckẽ groß vn klein Veſtungen ſollen an geord-
# ner vnd vorgenommen werden. # fol. 15. a.
Cap. XI.
Erklärt was gefahr von ſtumpfen vnd zu gar ſpi-
# tzen Wehren/ſonderlich / die ohne noht alſo ge-
# bawen/zugewartenſeye. # fol. 19. b.
Cap. XII.
Wie an den ortẽ/da ſolche gelegenheit mit ſtumpff-
# en oder ſpitzen Wehren furfielen/ zubawen vn zu-
# helffen ſeye. # fol. 23. b.
Cap. XIII.
Auff was weiß vnnd artein Haubtbaw an flachen
# Linien / damit er ſein ordination bekomme/ange-
# legt werden ſoll. # fol. 26. a.
Cap. XIIII.
Wie vnnd warumb von eitel Steinen / auch von
# Stem vnnd Erden / letſtlich von eitel Erden zu-
# bawen iſt. # fol. 27. b.
Cap. XV.
Von den Streichen/wie diem jrem rechten maß ſol-
# len gezogen / angeordnet vnnd angelegt werden/
# vnd von derſelben gröſſe/höhe vnd n [?] eſfe. # fol.
# 29. a.
Cap. XVI.
Wie von Stein vnnd lauter Erden zubawen / vnd
# welches die beſten wer k [?] ſeyen. # fol. 31. b.
Cap. XVII.
Wie die Bäw auß dem grundriß auffgefü [?] rt vnd jns
# werck [?] geſeht werden jellen. # fol. 32. a.
Cap. XVIII.
Von den Bruſtwehren/ Caualiten vnnd derſelben
# ſtandr auffdem Bollwerck. # fol. 35. b.
Cap. XIX.
Wie der Mittel wahl@ Zwinger/Canalier von einem
# Bollwerck oder Streichen zum andern ſ [?] oll geord-
# net werden. # fol. 37. a.
Cap. XX.
Von Waſſergräben wie vnd zu was end die vor den
# Bollwer cken vmb e [?] n Veſtung zuordnen. # fol.
# 37. b.
Cap. XXI.
Wie die vndern La [...] / Streichen vnd Anßfäll ge-
# ordner werden ſollen. # fol. 38. b.
Cap. XXII.
Was ein Wehr alſo gebawẽ/ fär nuh auff ihr habe/
# auch far Gegenwehr thun könne. # fol. 41. a.
Cap. XXIII.
Von Lauffgräben / deren nutzbarkeyt / wie ein
# Femdr darem kommen/auch jhme mit der gegen-
# wehr begegne@ werden möge. # fol. 46. a.
Cap. XXIIII.
Wennder Femd vber den Graben ſchantz [?] t wſe er ge-
# hmdert vnd abgewendt / auch ſolches gewehret [?]
# mögwerden. # fol. 47. b.
Cap. XXV.
Von Einbrechung/ Vndergraben vnd Sprengen
# der Mauren / Läuff vnnd Wähl, der Paſte@en.
# fol. 51. a.
Cap. XXVI.
Vom Sturm/ vnnd [?] wi [?] e dte Gegenwehr ann ſolchen
# Wer@@en ſoll vnnd kann vorgenommen werden.
# fol. 52. b.
Cap. XXVII.
Wie einem Feind wenn er den Sturm erobert/vnd
# auff den vordern obern Stand käme/ jhm droben
# mit der Gegenwehr @olle begegnerwerden. # fol.
# 55. b.
Cap. XXVIII.
Weiſet ein gantzen Baw in der Perſpectina darauß
# der Baw von auſſen vnd jnnen verſtanden wer-
# den mög. # fol. 57. b.
Cap. XXIX.
Von Bäwen mir doppelen Streichen / Wehren/
# vnd ganhen Caualteren. # fol. 63. a.
Cap. XXX.
Wie ein Veſtung doppel/ oder mit ledigen Wehren
# kan gebawen werden. # fol. 64. b.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer