Full text: Specklin, Daniel: Architectvra von Vestungen wie die zu vnsern Zeiten an Stätten, Schlössern vnd Claussen zu Wasser, Land, Berg vnd Thal mit ihren Bollwercken Caualiren, Streichen, Gräben vnd Läuffen mögen erbawet ...

Vonder Statt Valettain Malta. fünfften/ Gräci. Zum ſechſten/Teutſche/ Dänen/ Polen/Vngern/ a. vnd die mit zuge-
thon ſeind/ denen hat man hernach die Quartier ergrößt/oder gemindert/nach gelegenhcit
der Völcker/demnach für den Fürſten/vnd Hochmeiſter/den Pallaſt/vnd die groß Haupt-
firch/ zu S. Iohann Baptiſta / den Patronen/ darbey des Biſchoffs vnd Prieſters Woh-
nung/ an der Kirchen/ die Begräbnuß für die Ritter / vnd die Plätz vnd Märckt darbey.

127.1.

Verloſung der
Quartier.
pallaſt.
S. Iohañ Baptiſta.

Hierauff haben die Ritter/ Brüder/ vnd andere/auch die Handwercker/ nach dem ſie
ſich inn ſhre Quartier eingelaſſen/ anheben zubawen. Erſtlich hat faſt ein jede Nation inn
jhrem Quartier/ ein Kloſter oder Kirchen gebawen/ darnach die Häuſer/ alle der Schnur
nach den Gaſſen/wieverzeichnet/alle gleich/keins für dzander/darzu faſt alle in einer höhe/
mit Gärten vñ Luſt daran/ vnd alle von puren lautern Steinen/vnd Gewölbt/mit keinen
Dächern/vñ anjedẽ eck an allen Gaſſen/ durch die gantz Statt habẽ alle eck ſtarcke Thürn/
darinn man wohnen kan/oben mit Steinen belegt / dann ſie im ebenen des Felſens Stein
genug/ zu allen Gebäwen gehabt haben/diſe Thürn ſeind mit Thüren auß vnd jnnwendig
verſehen/alſo dz man meynt/wañ ein Feind mit 50. tauſent Mannen darinn were/ könte er
nichts gewiñen/ ſonder kan ein Thurn vñ Hauß/ das ander auch ſich ſelbs von oben herab/
auch auß den Fenſtern/ſo darnach gemacht ſeind/ defendieren vnd verthädigen/ mit ſchieſ-
ſen vnd werffen/ wie man dann darauff gerüſt iſt/ Es hat ſeine Mahl vnd Puluermülen/
ſampt aller Munition vnd Prouiand/genugſam/ alſo wann der Feind drey Jar daruor le-
ge/ würdees kein noth haben/ zu dem mit Salpeter/ Schwefel / einen ſolchen vorrath/ das
man alle tag Puluer vberig genug friſch machen kan/ der Arſenall/ Zeughauß/ Speicher/
Prouiand Häuſer ſeind alles wol verſehen.

127.1.

Rloſter/ Rirchen.
Häuſer.
Eckthürn in Gaſſen.
Mühlen.

Die gantz Statt iſt (mit ſampt dem Caſtell S. Ellmo/ etwas vberlängt/ ſchier wie
ein Schiltdarſchen/ oder Ey/ gleich ſchier wie die Statt Vlm in Schwaben / iſt auch inn
demſelbigen Vmbkreiß vnd Bezirck in gleicher Menſur (fehlt gar wenig) vnd ſchier die-
ſelbige geſtalt/ was ſonſt den gemeynen vorſtand der Ritter vnd anderer betrifft/ hat es ein
gute ordnung/ zu Land vnd Waſſer / deßgleichen inn allen Nationen jhr gewiſſe Poſten/
vnd einkommens.

127.1.

Form.

Was nun die Beſatzung belangt/ hat dieſe Statt Valetta in jhrem Bezirck/ auff 12. tauſent Werckſchuh / wann man dann zwen ſchuh für ein Mann rechnet/ wie ich zuuoran
auch gemelt/ welchs in ein beſatzung allenthalbẽ genug iſt/er fordert ſolche Veſtung/6000. Mann/welches die Ritter/mit denen ich deßhalben geredt / ſelbeſt bekennen/ das ſie ſolches
auch alſo in diſem Tax haben vberſchlagen/ damit ſie aber in zeit der not/gantz keinen man-
gel möchten ſpüren/ noch haben/ haben ſie mit Kriegs vnd Bawverſtändigen/ ſolches dop-
pel vberſchlagen/ vnd bekennen/das etwann es vberſetzt iſt/ wie ſie es haben müſſen/ inder
not/ebenmäſſig auff 12000. Mann erfordert/ deßhalben meiner vorigen rechnung ſolches
ebenmäſſig zutrifft/ vnd herauff ein Bawmeiſter inn anlegung des Bawes muß achtung
thun/ wann er den Circkel eines Bawes auffthut/ was vnnd für wen/dahien ſolche ſoll ge-
bawen werden/damit das werck/ ſein vollkommene ſtärcke vberkompt/ dieweil ſie auff diß-
mahl vber 3000. ſtarck ſeind/ doch täglichen ſich noch mehret/ haben ſie/ auch andere Po-
tentaten in Sicilien/ Neapolis/ Italia/Franckreich/ Hiſpania/ vnd anderswa/ ſolche inn
beſtallung/vnd voller Rüſtung/alle ſtund/werden auch darauff erhalten/alſo das der Türck
nicht alſo bald kan auffbrechen/ ſie haben ſolch Volck vil eher bey jhnen/allein betreffent die
Statt/ S. Michael/ vnd Burgo Noua/haben diejhr beſatzung ebenmäſſig/ doch weiß ein
jedes ort ſein Volck/wie auch dz Volck ſeine Oerter/Stätt/Stell/Platz vnd Wehren/a.

127.1.

Beſ [...] .

Vor Rodiß/Malta/ Siget/ Famaguſta/ Goleta/ ſeind allwegen eher dem Türcken
10. Mann vmbkoñen / dann den Chriſten ein Mann/ darauff haben ſie jhr Rechnung/
wann ſie Gott nicht verlaſſe/ (wie bißher) ſo wöllen ſie dem Türcken hinfort ebenmäſſig
mit der Fauſt begegnen/ vnd ſtarck genug ſein/ vñ hoffen 100000. ſollen jhnen nit ſchaden
thun/doch muß hierin allwegen achtung gethan werden/das man die Circumferentz/in ſol-
chen Wercken/ nicht zu klein mache/ deßgleichen nicht zu groß/ Dañ wie ein groß Werck/
die jnner ſtärcke zu weit außbreit/vnd daher/wann ſolches nicht recht beſetztiſt/ alle Gebäw
ſchwecht/alſo ein kleine enge Veſtung/kan auch on not vberladen werden/wañ ein Beläge-
rung zu lang weren ſolte/ dañ gleich wie ein groß Schiff in vollem trib/ mit wenig Volcks

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer