Full text: Specklin, Daniel: Architectvra von Vestungen wie die zu vnsern Zeiten an Stätten, Schlössern vnd Claussen zu Wasser, Land, Berg vnd Thal mit ihren Bollwercken Caualiren, Streichen, Gräben vnd Läuffen mögen erbawet ...

Der Erſte Theyldiß Buchs / Cap. 13. nach meiner notturfft/den zu meinem vortheyl/vñ hinderung dem Feind gebr auchen kan.

53.1.

Anoronung der
Wehren an Fläch-
nen.
Obiectio.

Vnd ob ſchon man mir die alte Regul/ſo an allen Gebäwen gebraucht worden/fürhelt
vnd ſagt/daß/wenn der Feind ſtürme/vnd ein Leyter 40. 50. rz. anwerffe/kan man ſolche mit
eim ſtreich ſchutz alle vmbſtoſſen/ zu boden werffen mit dem Volck / vnd alſo den Sturm
hindern. Darauff iſt mein antwort diſe/daß wie auch vor angedeut/der Feind vnbeſchoſſen
vnd vnuerfelt nit ſtürmen würdt/alſo daß man ohne das von den obern ſtreichen den Schutz
holen müſte/derwegen/ wenn das/ wie vorgewendt/ ſchon wer/vnd die Leytern auffgericht
ſtünden/ kan ſolcher wohl vnd vil beſſer vom Wahl/ wie der Schutz Lit. B. anzeigt/be-
ſchehen vnd gefällt werden.

53.1.

Solutio.
Anweiſung/ woh
von die Sturm Lei-
tern auch mderge-
worffen werden kön-
nen.

Solches würde aber / weil der Feindtins Bollwerck arbeyten / ſich darein verbawen
vnd cinbrech en würde/vnd alſo tieffer hinein koſñen/ dann die auſſer Lini iſt/ nit beſchehen/
ſonder ſolchs ſtreichen vergebens ſein/ vnd ſo wohl oben/als vnden fürlauffen / Wenn nun
die Wehren alſo im winck elmeß ligen/kommen die eck der Bollwerck wol hinauß/vnd keren
ſich die Geſicht wol gegen einander/daß ein Feindt nit ſicher darzwiſchen koſñen/beſchieſſen
vnd ſtürmen kan/vnd ob ſchon ſolchs ſolte beſchehen/ſo kan von Lit. B. alles herumb biß vber
die Sreichen flügel/ vnd biß zu Lit. A an die ſpitzen des Bollwercks/ von dannen nit allein
für dz Bollwerck/ ſonder ins Bollwerck hinein biß an die Flügel Lit. C auffs Bollwerck G
geſtrichen werden/ ob ſchon der Feind mit vndergraben vñ ſprengen/ den ſpitz vñ beide Ge-
ſicht gantz hinweg neme/ ſo kan von andern Geſichten/ weil ſie einander anſehen können/
biß in die mitten hinein geſtrichen vnd geſchoſſen werden/ welchs weder in ſtumpffen noch
ſcharffen eck wehren gar nicht geſchehen kan/ vnnd auff ſolchs iſt hernach/ wann ich den
Sturm volkommen erklären werde/ wol zumercken.

53.1.

Nutz vnd bequem-
lichkett diſer art
Wehren.

Wann auch ſchon der Feind von auſſen ein hohe vñ ſtarcke Schans hette zũ beſchieſ-
ſen des Bollwercks vñ der Gegenſtreichen/muß er hart vor der ſpitzen des Bollwercks hinzu
ſtreichen vnd ruck en/ wie mit dem ſchus Num 2. vñ 3. zuſehen/ ſich legeren/will er noch nä-
her zum ſpitz/ wie Num. 4. weißt/ſo iſts noch fälſcher/vñ geht der ſchuß wie Lit. H anzeigt/
noch bleibt die Streich vnuerſert/ wolt er dañ zum Flügel derſelbigẽ Streichen / wie Num-
5. anzcigung geſchicht/ müſte er/wie die Linien vbers Bollwercks eck geht/ alſo viel/ vñ auff
die 300. Schuh dick vñ lang dz Bollwerck hinweg ſchieſſen/ daß jhme vnmüglich iſt / ob es
ſchon ſolte müglichen ſein/ were es noch beſſer/ dann wañ ich von anfang alſo gebawẽ hette.

Doch iſt auß erzehltem genug abzuneſñ [?] en/ das im Winck elmeß vnd in der Vierung
bleiben das ſterckſte iſt/daruſñ [?] ich auch ſolchs/ damit ich auch hernach deſto baß verſtanden
mögewerden/jetz tractier/ vnd zu mehrerm bericht zuuorn melden hab wöllen/ Jetzundt will
ich fortfahren/vnd von dem vbrigen mein bedencken anzeigen/ wie lang/ groß/ weit vñ dick
die Bollwerck/ Wehren vnd Veſtungen können vnd ſollen erbawen werden/ weil aber bey
ſolchem in aller handt weg/ mängel fürfallen / muß ich derſelben zuvorderſt auch meldung
thun/ weil nicht an allen orten gleiche materien ſeind. Denn an etlichen orten hat man viel
Stein/vnd gar kein gute Erden/vnd doſelbſt were nötig/ das man ſolche von Steinwerck
bawete/dieweil es nit anders ſein kan/ wiewol es nicht gar zum beſten iſt. Zum andern hat
es an vil enden bede materien/ Stein/ Bach ẽſtein/vnd gute Erden/vñ mit ſolchem kan der
Baw am nutzlichſten auch ſterckſten angelegt vnd vollbr acht werden. Fürs dritte hat es an
vil orten weder Quader noch Bachẽſtein/ vñ alſo von nöten/ daß man von eitel Erden ba-
we/daß dann an viel enden alſo iſt vorgenommen worden/ eher ich aber auff ein jedes mein
bedencken gib/ will ich zu vorderſt ein Grundriß von 8. Bollwerck en/ gleichwol nur den
halbentheyl/vnd den Haubtriß auffzeichnen/ damit hernach/ auß was mittel alles/ ſampt
ſeinem thun herkombt/ gezogen vnd in Grundt gelegt wird/ auch alle Ständt/ Streichen/
Geſicht/ Gräben/ Läuff/ Abdachung vnd anders ſein vrſprung hab vnd nemme/ verſtan-
den mög werden.

53.1.

Vonder Materi
1.
2.
3.

54. Kupfferblat. N. 7.

H Jevornen hab ich von allen Wehrẽ/ wie viel derſelben Bollwerck ſeind/ wie vie vom
Centro zur Circumferentz des Circkelriſſes ſeien/ geſagt/ alſo will ich auch jetzt von 8. eck en ein exempel gebẽ/vom Centro rechne ich 1300. biß zũ jnnern Circk elriſſe Lit. A

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer