Full text: Bion, Nicolas: Nicolaus Bions ... Neueröfnete mathematische Werkschule oder gründliche Anweisung wie die mathematische Instrumenten nicht allein schiklich und recht zu gebrauchen, sondern auch auf die beste und accurateste Art zu verfertigen, zu probiren und allzeit in gutem Stande zu erhalten sind

Von der Zubereitung und dem Gebrauche de, wie es zum öftern geſchiehet, getheilet iſt, muß man auf ſelbiger ein
Zeichen machen, und die Regel an den Aequator appliciren, ſo kann
man bey beſagtem Zeichen eben ſo wol die Grade, als wann die Regel ge-
theilet wäre, finden.

534. VII. Nutz.
Zu jeder Zeit den Grad der Eklivtik, der durch den
Meridian gehet, zu finden.

Wir ſetzen den Fall, man verlange zu wiſſen, was vor ein Grad der
Ekliptik den 1. May um 10. Uhr Vormittag, da eben die Sonne in
dem 10ten Grad des Stiers anzutreffen wäre, durch den Meridian
gehe, um dieſes zu determiniren, ſuchet man erſtlich nach der IVten Aufgabe
die Aſcenſionem rectam dieſes 10ten Grades, welche 37°, 34′. groß befun-
den wird, ziehet ferner, weil zu ſolcher Zeit die Sonne in ihrem Stun-
denzirkel von dem Meridian um 30. Grad Vormittag entfernet iſt, dieſe
30. Grade von 37°. 34′. ab, ſo werden 7°. 34′. vor die Aſcenſionem re-
@tam des verlangten Punctes in der Ekliptik, ſo in dem Meridian als-
dann anzutreffen iſt, übrig bleiben, welche Aſcenſio mit 8°. 14′. des Wid-
ders auf jener übereinſtimmet. In dem untern halben Meridian gehet
der Punct ſeines entgegen geſetzten Zeichens als 8°. 14′. der Wag bey ſel-
bigen durch.

535. VIII. Nutz.
Aus der Höhe der Sonne, oder aus der gegebenen
Zeit, derſelben Verticalzirkel, in welchem ſie alsdann ſtehet,
oder das Azimuth zu finden.

Man obſerviret erſtlich die Höhe der Sonne über dem Horizont mit
dem Aſtrolabio, und ſtellet die Regel nach jenen, wje es bey der
Breite des Orts ſeyn ſoll, ferner bemerket man auf der kleinen be-
weglichen Regel eben dieſe Höhe mit einem Zeichen, und rucket ſelbige an
der horizontalen Regel ſo weit fort, biß das beſagte Zeichen den Paral-
el der Sonne, den ſie an ſolchem Tage beſchreibet, berühre. Dieſen

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer