Full text: Bošković, Ruđer Josip: Roger Joseph Boscovich, der Gesellschaft Jesu Priesters, und öffentlichen Lehrers der Mathematik auf der hohen Schule zu Pavia Abhandlung von den verbesserten Dioptrischen Fernröhren, aus den Sammlungen des Instituts zu Bologna

Von verbeß. Fernröhren. + 1 f = - d M a m X 1 g verändert ſich in folgende
f′ f 2 (1 - M - 1 m - 1 X d m d M ) 2 + 1 f = -
d M d m X 1 g , oder 1 g = - 1 f X d m d M (1 -
M - 1 m - 1 X {d m/d M) 2 + 1). Vermöge dieſes neuen
Werthes des 1 g wird der aus der ungleichen
Straalenbrechung herrührende Fehler ſowohl bey
dem Objective, als bey dem Augenglaſe vermie-
den; doch nur für einen Punkt des Gegenſtan-
des, der in der Achſe des Fernrohres liegt: es
beträgt aber dieſe Verbeſſerung ſo wenig, daß
man ſie faſt außer Acht laſſen kann. Ja wenn
man ſich auch wirklich ihrer gebraucht, ſo ver-
harret annoch der Fehler bey dem Augenglaſe
für alle Straalen, die außer der Mitte einfal-
len; und zwar für die, welche nahe an dem
Rande des Kreiſes durchfahren, der die Größe
beſtimmt, welche man überſchen kaun, ziemlich
groß, daß auch durch die dollondiſchen Fern-
röhre das Bild des Gegenſtandes gefärbt erſchet-
net. Wir werden dieſes bey Gelegenheit un-
terſuchen: unterdeſſen wird genug ſeyn zu erin-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer