Full text: Bošković, Ruđer Josip: Roger Joseph Boscovich, der Gesellschaft Jesu Priesters, und öffentlichen Lehrers der Mathematik auf der hohen Schule zu Pavia Abhandlung von den verbesserten Dioptrischen Fernröhren, aus den Sammlungen des Instituts zu Bologna

Abhandlung Farbenzerſtreuung aufzuheben, als allein durch
die Vernichtung der ganzen Straalenbrechung,
in welchem Falle das R dem p würde gleich
werden, und für Parallelſtraalen unendlich. Hergegen wenn in verſchiedenen Körpern der
Werth m - 1 d m nicht einerley iſt, oder wenn
das Verhältniß der Verkürzung des Brechungs-
ſinus zu dem Unterſchiede dieſer Verkürzungen
ein andres iſt, ſo muß dieſer Fehler ſich ver-
möge des obigen Lehrſatzes (82) verbeſſern
laſſen.

84. Nun hat Herr Dollond in dem Flint-
glaſs und Crownglaſs zwiſchen M und m einen
ſehr kleinen Unterſchied bemerkt, und dennoch
gefunden, daß ſich d M zu d m, wie 3 zu 2
verhält, gleichwie wir ſchon (12) geſagt haben: ſo läßt ſich demnach durch dieſe Gattungen der
Gläſer, dem 16 Artik. gemäß, der Fehler ver-
beſſern, wenn man ihnen ſolche Flächen giebt,
daß die Durchmeſſer ſich wie 3 zu 2 ver-
halten.

85. Damit R poſitiv werde, und die
Gläſer einen wahren Vereinigungspunkt für
das einfallende Licht bekommen, wie es unum-
gänglich für ein Objectiv eines Fernrohres nö-
thig iſt, muß im Falle, da f als poſitio an-
genommen wird, m - 1 d m größer ſeyn, als
M - 1 d M ; ſollte aber f als negativ angeſehen
werden, müßte M - 1 d M größer ſeyn, denn

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer