Full text: Bošković, Ruđer Josip: Roger Joseph Boscovich, der Gesellschaft Jesu Priesters, und öffentlichen Lehrers der Mathematik auf der hohen Schule zu Pavia Abhandlung von den verbesserten Dioptrischen Fernröhren, aus den Sammlungen des Instituts zu Bologna

Von verbeß. Fernröhren. m a m - 1 , q2 φ = m 2 a 2 (m - 1 2 X m - 1 m 3 X
1 a 3 X 1 2 e2 = e 3 2(m - 1)ma .

34. Nun aber wollen wir aus dem vorigen
Werthe des 1 q noch einen Zuſatz ziehen, der
uns für jenen Fall dienen wird, da die Licht-
ſtraalen durch zwey Flächen, oder durch eine
Linſe durchfahren müſſen.

35. IV Zuſatz. Wenn in der Länge A G
eine ſehr kleine Veränderung geſchieht, ſo wird
die Veränderung, die daraus in A H erfolget,
ſich zu jener verhalten, wie A H2 zu m X
A G.

36. Weil 1 q = m - 1 m a + 1 m p , und
m - 1 m a eine beſtändige Größe iſt, mithin auch
alſo verbleibt, da A G = p wächſt, oder ab-
nimmt; iſt nothwendig die Aenderung des 1 q
mit der Veränderung der andern unbeſtändigen
Größe 1 m p gleich, das iſt d q q 2 = d p m p 2 , mit
hin haben wir d q : d p = q2 : m p2 = A H2 : m X A G2.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer