Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (2)

376 II. Theil. Neun und zwanzigstes Hauptstück. 
§. 1290. 
Ereignet sich der zufällige Schade, wo 
für die Entschädigung versichert worden ist; 
so muß der Versicherte, wenn kein unüber 
windliches Hinderniß dazwischen kommt, 
oder nichts anderes verabredet worden ist, 
dem Versicherer, wenn sie sich im nähmli 
chen Orte befinden, binnen drey Tagen, 
sonst aber in derjenigen Zeitfrist davon 
Nachricht geben, welche zur Bekanntma 
chung der Annahme eines von einem Ab 
wesenden gemachten Versprechens bestimmt 
worden ist (§. 862). Unterläßt er die An 
zeige; kann er den Unfall nicht erweisen; 
oder kann der Versicherer beweisen, daß 
der Schade aus Verschulden des Versicher 
ten entstanden ist; so hat dieser auch keinen 
Anspruch auf die versicherte Summe. 
§. 1291. 
Wenn der Untergang der Sache dem 
Versicherten, oder der gefahrlose Zustand 
derselben dem Versicherer zur Zeit des ge 
schlossenen Vertrages schon bekannt war; 
so ist der Vertrag ungültig.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer