Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (2)

chen 
Schei 
dung; 
2) Nichtig 
erklärung; 
3) Trennung 
der Ehe. 
366 II. Theil. Acht und zwanzigstes Hauptstück. 
terliches Urtheil erkannt worden, und trägt 
kein Theil, oder jeder Theil Schuld an der 
Scheidung; so kann ein oder der andere 
Ehegatte verlangen, daß die Ehe-Pacte für 
aufgehoben erklärt werden, worüber von 
dem Gerichte stets ein Vergleich zu versu 
chen ist (§. 108). Ist ein Theil schuldlos, 
so steht demselben frey, die Fortsetzung 
oder Aufhebung der Ehe=Pacte, oder nach 
Umständen, den angemessenen Unterhalt zu 
verlangen. 
§. 1265. 
Wird eine Ehe für ungültig erklärt; 
so zerfallen auch die Ehe=Pacte; das Ver 
mögen kommt, in so fern es vorhanden 
ist, 
in den vorigen Stand zurück. Der 
schuldtragende Theil hat aber dem schuld 
losen Theile Entschädigung zu leisten. 
§. 102.) 
§. 1266. 
Wird die Trennung der Ehe (§§. 115 
und 133) auf Verlangen beyder Ehegatten, 
ihrer unüberwindlichen Abneigung wegen, 
verwilliget; so sind die Ehe-Pacte, so 
weit darüber kein Vergleich getroffen wird 
(§. 117), für beyde Theile erloschen. Wird
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer