Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (2)

365 
Von den Ehe=Pacten. 
rathsgutes anzusprechen. Dieser Anspruch 
auf den einen oder den anderen Genuß 
hat aber nicht Statt, wenn bewiesen wird, 
daß die Ehegattinn an dem Verfalle der 
Vermögensumstände des Mannes Ursache 
sey. 
§. 1261. 
Verfällt die Gattinn mit ihrem Vermö 
gen in den Concurs; so bleiben die Ehe 
Pacte unverändert. 
§. 1262. 
Ist zwischen den Ehegatten eine Ge 
meinschaft der Güter bedungen; so hört 
dieselbe durch den Concurs des einen oder 
, und das zwi 
des anderen Ehegatten au 
schen ihnen gemeinschaftliche Vermögen wird 
wie bey dem Tode, getheilt. 
§. 1263. 
Wenn Ehegatten übereinkommen, ge 
schieden zu leben, so hängt es auch von 
ihrem Einverständnisse ab, welches immer 
zugleich zu treffen ist (§§. 103--105), ob 
sie ihre Ehe=Pacte fortdauern lassen, oder 
auf welche Art sie dieselben abändern wollen. 
§. 1264. 
Ist aber auf die Scheidung durch rich¬ 
2) einer 
freywilligen, 
oder 3) ei 
ner gerichtli¬
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer