Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (2)

II. Erbpacht. 
III. Erb 
zinsvertrag. 
314 II. Theil. Fünf u. zwanzigstes Hauptstück. 
lichen Bücher eingetragen ist (§. 1095), 
nach der gehörigen Aufkündigung dem neuen 
Besitzer weichen. Er ist aber berechtiget, von 
dem Bestandgeber in Rücksicht auf den erlit 
tenen Schaden und entgangenen Nutzen eine 
vollkommene Genugthuung zu fordern. 
§. 1121. 
Bey einer nothwendigen, gerichtlichen 
Veräußerung muß der Bestandnehmer selbst 
in dem Falle, daß sein Recht als ein ding 
liches Recht eingetragen ist, dem neuen 
Käufer weichen. Nur in Rücksicht auf die 
Entschädigung bleibt ihm sein Vorzugsrecht 
vorbehalten. 
§. 1122. 
Der Vertrag, wodurch jemanden das 
Nutzeigenthum eines Gutes erblich unter 
der Bedingung überlassen wird, daß er die 
jährlichen Nutzungen mit einer jährlichen, 
im Verhältnisse zu dem Ertrage bestimm 
ten Abgabe im Gelde, in Früchten, oder 
auch in verhältnißmäßigen Diensten ver 
gelten solle, heißt ein Erbpachtvertrag. 
§. 1123. 
Wird eine geringe Abgabe von dem 
Besitzer nur zur Anerkennung des Grund¬
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer