Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (2)

Von dem Besitze. 
11 
§. 311. 
Alle körperliche und unkörperliche Sa 
Gegenstän 
de des Be 
chen, welche ein Gegenstand des rechtlichen 
sitzes. 
Verkehres sind, können in Besitz genommen 
werden. 
§. 312. 
Arten der 
Körperliche, bewegliche Sachen wer 
Besitzerwer 
den durch physische Ergreifung, Wegfüh- bung; 
rung oder Verwahrung; unbewegliche aber 
durch Betretung, Verrainung, 
Einzäu 
nung, Bezeichnung oder Bearbeitung in 
Besitz 
genommen. In den Besitz unkör 
perlicher Sachen oder Rechte kommt man 
durch den Gebrauch derselben im eigenen 
Nahmen. 
§. 313. 
Der Gebrauch eines Rechtes wird ge= insbesondere 
von einem be 
macht, wenn jemand von einem Anderen 
jahenden, 
verneinenden, 
etwas als eine Schuldigkeit fordert, und 
oder einem 
Verboths 
dieser es ihm leistet; ferner, wenn jemand rechte. 
die einem Anderen gehörige Sache mit des 
sen Gestattung zu seinem Nutzen anwendet; 
endlich, wenn auf fremdes Verboth ein 
Anderer das, was er sonst zu thun befugt 
wäre, unterläßt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer