Full text: Land-Recht des Großherzogthums Baden

26 
I. B. IV. T. Von den Abwesenden. 
Drittes Kapitel. 
Von den Wirkungen der Verschollenheit. 
Erster Abschnitt. 
Von den Wirkungen der Verschollen 
heit auf die Güter, welche der Abwesende 
am Tag seiner Entfernung besaß. 
120. Wo der Abwesende keine Vollmacht zur Ver 
waltung seines Vermögens zurückgelassen hat, da können 
diejenigen, die am Tag wo er vermißt wurde, oder 
von ihm die lezte Nachricht einlief, seine muthmasliche 
Erben waren, kraft des End=Urtheils, das ihn für 
verschollen erklärt, sich in den fürsorglichen Besiz alles 
Vermögens einsezen lassen, welches dem Abwesenden 
am Tag seiner Abreise oder der lezten Nachricht von 
ihm, gehörte. Sie sind aber verbunden, für die gute 
Führung ihrer Verwaltung Sicherheit zu leisten. 
120. a. Hätten inzwischen vor dieser urthelsmäßigen 
Besiznahme näher berechtigte gesezliche Erben zu ihren 
Gunsten Einsprache gethan und obgesiegt, so gehört 
diesen der fürsorgliche Besiz. 
121. Hat der Abwesende eine Vollmacht zurückge 
lassen, so können seine muthmasliche Erben auf die 
Erklärung, daß er verschollen sey, und auf die Ein 
weisung in den fürsorglichen Besiz nicht eher antragen, 
als zehn Jahre nach seiner Entfernung, oder nach der 
lezten von ihm eingegangenen Nachricht. 
122. Das Nemliche soll statt finden, wenn die Voll 
macht erloschen ist, und in diesem Fall soll für die Ver=
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer