Full text: ¬Das Deutsche Eisenbahn-Transportrecht (1)

. 
Inhaltsverzeichniß. 
Literatur S. 2 in Anm. 4 (Nachtrag S. 89 Anm. 6). 
Historische Einleitung: 
des Transportrechts in Folge der veränderten 
) Umgestaltung 
factischen Verhältnisse 
2) 
Das bisherige Transportrecht nach gemeinem und Französischem 
Rechte 
3) 
im Allgemeinen 
Die Eisenbahn=Transport=Reglements 
Das Vereins- und die Verbands=Güter-Reglements und ihr 
Verhältniß zu den Local-Reglements 
5) 
Die Beschwerden des Handelsstandes über die Reglements 
Die Bestimmungen des Handelsgesetzb. nach der 2. Lesung 
7) Das Handelsgesetzbuch in 3. Lesung 
1. Abschnitt. Vom Frachtgeschäft überhaupt. 
(Buch IV, fünfter Titel, Abschn. 1 des Deutschen Handelsgesetzbuches 
Art. 390—421. 
§. 1. Art. 890. Welche Transportgeschäfte fallen unter die Be 
stimmungen des H.G.B.'s und wer ist als Frachtführer anzusehen? 
Ob auch Inhaber von Droschken (Anm. 3), eines Dienstmann 
Instituts (Anm. 4)? 
Abschluß des Frachtvertrags. Die Contrahenten. 
§. 2. Art. 891. 
Bedeutung hat der Frachtbrief? 
Welche rechtliche 
3. Art. 392. 
Inhalt des Frachtbriefes 
Haftung des Absenders bei der zoll- und steuer 
§. 4. Art. 393. 
amtlichen Abfertigung der Güter 
Rechtliche Folgen der Verhinderung des Antritts 
§. 5. Art. 394. 
der Fahrt 
oder der Fortsetzung 
In wie weit muß der Frachtführer für Verlust 
§. 6. Art. 395. 
oder Beschädigung des Frachtguts haften? 
1) Was ist nach 
dem Handelsgesetzb. unter höherer Gewalt (vis 
major) zu verstehen: 
2) Die natürliche Beschaffenheit des Guts, welche den Frachtfüh 
rer von der Haftpflicht befreit 
7 
Seite 
12 
15 
17 
18 
19 
21 
22 
85
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer