Full text: Archiv für bürgerliches Recht (Bd. 19 (1901))

212

Max Apt.

ihrer Anleihen der Mithülfe der Börsen entrathen. Auch für den inter-
nationalen Verkehr erwuchsen die Börsen zu immer größerer Bedeutung;
indem die Börsen in der Lage waren, die Werthe fremder Länder in sich
aufzunehmen, riefen sie nicht nur eine finanzielle Abhängigkeit dieser
fremden Länder hervor, sondern bewirkten, daß die heimische Industrie
und der heimische Handel in diesen Ländern Fuß faßte. Jndeur die
Börse so ein integrirender Bestandtheil unserer heimischen Volkswirt!)
schaft wurde und durch ihre internationale Bedeutung ein nicht zu unter-
schätzendes Machtinstrument in unserer auswärtigen Politik bildete, verlor
sie allmählich ihren ursprünglich rein privatwirthschaftlichen Charakter und
erwuchs zu einem öffentlich-rechtlichen Institut, dessen Organisation und
Funktion auf das gesammte Getriebe der Volkswirthschaft von tief-
greifendstem Einfluß wurde?) Daß der Staat unter diesen Umständen
dazu gedrängt wurde, sich mit diesem wichtigen Institut gesetzgeberisch
näher zu befassen, kann kaum Wunder nehmen.
Allein nicht diese Erwägung prinzipieller Natur, sondern andere
Gründe bildeten den unmittelbaren Anlaß für eine Regelung des Börsen-
wesens?)
Die erste parlaurentarische Anregung zum Erlaß eines Reichs-
börsengesetzes wurde in der Session des Reichstags von 1887/88 ge-
geben. Die Petitionskommission des Reichstags war damals mit der
Berathung einer Petition befaßt, welche den Antrag enthielt, daß die
an der Produktenbörse zu Berlin, insbesondere aus dem Gebiet des
Terminhandels mit Getreide hervorgetretenen Mißstände im Wege der
Gesetzgebung Abhülfe finden möchten. Die Petitionskommission beschloß:
Die Petition dein Reichskanzler zur Erwägung zu überweisen,
ob aus Anlaß der von dem Gesuchsteller, sowie auch vielfach
in der Presse zur Sprache gebrachten Mißstäude eine Enquete
über die Zustände der Börse vorzunehmen sei und ob eine
reichsgesetzliche Regelung der Materie sich empfehlen möchte.
Demnächst gelangte im Reichstag eine auf die Abstellung von
Mißständen im Bereiche des hamburgischen Kafseeterminhandels bezüg-
liche Petition zur Erörterung. Der Reichstag beschloß in seiner Sitzung
2) Vgl. auch den Aufsatz von vr. v. Siemens in der Nation vom
9. Oktober 1900: Die nationale Bedeutung der Börse.
8) Vgl. jum Folgenden Apt a. a. O. S. 7ff.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer