Volltext: Archiv für bürgerliches Recht (Bd. 19 (1901))

5. Handelsgesellschaftsrecht und bürgerliches Recht : Vortrag, gehalten in der Juristischen Gesellschaft zu Berlin, am 15. Dezember 1900

3.

Handelsgesellschastsrecht und bürgerliches Recht.
Vortrag, gehalten in der Juristischen Gesellschaft zu Berlin,
am 15. Dezember 1900.
Von Professor Dr. Otto Gierke in Berlin.

I.
Hochverehrte Herren! Seit dem 1. Januar d. I. hat sich das
Verhältniß des Handelsrechts zum bürgerlichen Rechte sehr
wesentlich geändert. Aeußerlich freilich ist das Handelsrecht geblieben,
was es war: ein für einen bestimmten Lebensbereich geltendes Sonder-
recht, das dem gemeinen Privatrecht vorgeht, aber vom gemeinen Privat-
recht getragen und ergänzt wird. Allein während das alte Handelsrecht
sich an verschiedene Privatrechtssysteme anlehnen und daher zum Theile
sich erst selbst eine einheitliche Grundlage schassen mußte, kann sich das
neue Handelsrecht auf einheitliches deutsches Privatrecht stützen und findet
in ihm ein tragfähiges Fundament. Und während das alte Handels-
recht ein ihm vielfach fremdartiges bürgerliches Recht vor sich hatte und
deshalb einer oft von Grund aus selbständigen Gedankenbildung be-
durfte, steht das neue Handelsrecht einem ihm mannigfach angeglichenen,
mit einer Fülle erst ihm entlehnter Gedanken durchtränkten bürgerlichen
Rechte gegenüber und hat demgemäß überwiegend nur noch in Einzel-
heiten zu sonderrechtlicher Entfaltung Anlaß. So hat das Handelsrecht
nicht nur an Umfang, sondern auch an innerer Geschlossenheit verloren.
Es wurzelt tiefer im mütterlichen Boden des gemeinen Rechtes, es weist
im Baustil nur noch feinere Nüancen auf, es ist unselbständiger und
ergänzungsbedürftiger geworden.
Unter allen Theilen des Handelsrechts ist es wohl zweifellos das
Handelsgesellschaftsrecht, das verhältnißmäßig, wie den größten

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer