Full text: Archiv für bürgerliches Recht (Bd. 30 (1907))

282

K. Lassen.

änderung mit der Sache bedingt. Mit der Wegnahme ist daher die
Herausgabe völlig erzwungen und damit die Zwangsvollstreckung
beendet. Nur die Kosten der bis zur Besitzergreifung durch den Gerichts-
vollzieher erforderlichen Vollstreckungshandlungen hat demnach der
Schuldner zu tragen. Bei den nach diesem Momente vorgenommenen
Handlungen z. B. der Verpackung und Transportierung der Sachen
an den Wohnort des Gläubigers erscheint der Gerichtsvollzieher nicht
als Vollstreckungsbeamter, sondern als Beauftragter des Gläubigers.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer