Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 50 (1906))

17.6. Binding u. Nagler, Das Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich

17.7. Vergleichende Darstellung des deutschen und ausländischen Strafrechts, besonderer Teil, II. Band

854

Literatur^

Manche Stücke der älteren Auflagen haben unter Benutzung dieses
Materials eine Umarbeitung erfahren, so daß das Buch durchweg dem
augenblicklichen Stande der Forschung entspricht. Pr. Sievers.

117.
vergleichende Darstellung -es Deutschen und Ausländischen Strafrechts.
Besonderer Teil. II. Band. Berlin 1906. O. Liebmann. (Einzelpr.
M. 14,90. Subskr.Preis M. 11,60.)
Der vor kurzem erschienene zweite Band des hier im allgemeinen
schon besprochenen, zur Vorbereitung der Reform des materiellen Straf-
rechts bestimmten großen Sammelwerkes enthält die Verbrechen und
Vergehen wider die öffentliche Ordnung. Unter diese einbezogen sind,
der jetzigen Systematik entgegen, aber nicht mit Unrecht, Bettel, Land-
streicherei und Arbeitsscheu, sowie die Tierquälerei, alles dies von
v. Hippel. Bei der besonderen Vorliebe, welche der genannte Vers,
diesen auch in sozialer Hinsicht hervorragend wichtigen Stoffen seit langen
Jahren zugewendet, und bei der Herrschaft, die er über sie gewonnen
hat, ist es begreiflich, daß diese Abschnitte zu den interessantesten und
wertvollsten des Bandes zählen, und daß sie den künftigen Gesetz-
geber mit zahlreichen wichtigen Hinweisen unterstützen. Noch nie zuvor
ist eine so eingehende und vielseitige Darstellung dieser gesetzgeberisch
nicht leicht zu behandelnden Fragen erschienen. Auch weitere Beiträge
sind von v. Hippel, nämlich die Friedensstörungen (W 125—127, 130
bis 131 StGB.). Bemerkenswert ist darunter z. B., daß der Vers,
den sogen. Kanzelparagraph (§ 130 a) beibehalten will.
Die übrigen Beiträge, sämtlich recht anerkennenswerte und für ihren
Zweck geeignete Leistungen, sind von Kleinfeller, Heimberger, Höpfner,
Merkel und Gerland. Für weitere Kreise von Interesse ist darunter
der Abschnitt über die Teilnahme an verbotenen Verbindungen von
Kleinfeller 271—289. Am Schlüsse des Bandes finden sich noch zwei
bisher durch besondere Gesetze geregelte Materien, nämlich der Schutz
der unterseeischen Telegraphenkabel und die Unterdrückung des Brannt-
weinhandels unter den Nordseefischern, behandelt.
Man kann im ganzen von dem Bande nur sagen, daß er sich
seinen Vorgängern würdig anreiht. Lucas.

118.
Las Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich vom 26. Februar 1876. Mit
seinen Abänderungen. Ausgabe zum akademischen Gebrauch. Von Pr.
Karl Binding, Professor der Rechte und Pr. Johann Nagler,
Privatdozent der Rechte in Leipzig. Leipzig 1905. Wilhelm Engelmann,
(M. 2,—.)
Es handelt sich um eine Textausgabe, welche die ursprüngliche
Fassung und daneben sämtliche Änderungen des Gesetzes enthält. So
finden wir z. B. beim Bankerutt die alten §8 281—283 StGB,
zwischen f und f und dahinter in gesperrtem Druck die §§ 209 ff. der

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer