Full text: Jahrbücher für die preußische Gesetzgebung, Rechtswissenschaft und Rechtsverwaltung (Bd. 27 = H. 53/54 (1826))

und den Pravinzial-Gefetzen gerichtet, ergiebt sich auS
den Grund-Acten von Schlawenczitz. Zwar wurde auf
den Grund eines Schuld- und'Hypotheken-JnstumentS
das die jetzige Frau Mitverklagte im Jahre 1786. in
Beitritt ihres Gemahls an den Herrn Fürsten von Sa-
cken wegen eines Darlehns von 58,000. Rthl.— zur
Bezahlung einer Fideicommiß. Schuld (indem die Gü-
ther Schlawenczitz ursprünglich Fideicommiß - Güter
gewesen, und erst im Jahre 1778. durch einen Vergleich
qualitatem allodialem erhalten hatten, und dann Titu-
lus possessionis auf die jetzige Frau Mitverklagte be-
richtigt wurde) ausgestellt hatte, da die Frau Fürstin»
v. Sacken als damalige Vormünderin ihrer noch mi-
norennen Frau Tochter auctoritatem interponict hatte,
und es also keines besondern Curatoris oder einer Cer-
tioration bedurfte, jene Summe ohne weiteres am 15.
Januar 1787. intabulirt. Als aber am 24. Juny 1790.
ein von beiden Eheleuten auf die Frau Fürstin von
Sacken am 25.October 1789. ausgestelltes Schuld-und
Hypotheken-Instrument über 84,958. Rth.— weil die
gedachte Gläubigerin seit decVermählung ihrer Frau Toch,
ler nach und nach so viel vorgeschossen haben sollte —zur
Eintragung offerirt wurde, rügte das Collegium den
Mangel der Förmlichkeiten, die Zuziehung eines beson-
dern Curatoris, die Entsagung der weiblichen Rechts-
wohlthaten praevia eertioratione nach der Rudolphini-
schen Policey-Or-nung, weil maritus wegen der von
seiner Frau Schwiegermutter erhaltenen Posten interes,
sirt sey, und also eine Jntercession subversire, daher das
Instrument zurückgegeben, und erst nach Ergänzung je-
ner Förmlichkeiten intabulirt wurde. (Fol. 249. Vol. I.)
Eben so geschah es mit einem von der jetzigen
Frau Mitverklagten für ihren Gemahl — damals schon
regierenden Fürsten zu Hohenlohe Jngelfingen — im
Jahre 1797. ausgestellten, und zur Jntabulation einge-
reichren subsidiarischen Schuld - und Hypotheken-Instru-
ment über 200,000 Rth., enthaltend eine Bürgschaft für
dies 3 marito bey dem Land-Grafen von Hessen-Cas-
sel aufgenommene Kapital, wofür principaliter die Ho-
henlohesche .Camera! - Gefälle verpfändet worden wa-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer