Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 48 (1904))

15.5. Mügel, Die Preußischen Kostengesetze vom 25. Juni 1895 in der Fassung der Bekanntmachung vom 6. Oktober 1899. Preußisches Gerichtskostengesetz und Gebührenordnung für Notare. 4. Aufl.

15.6. Pfafferoth, Das deutsche Gerichtskostenwesen enthaltend das Gerichtskostengesetz und die Gebührenordnungen für Zeugen und Sachverständige, sowie für Gerichtsvollzieher in der Fassung vom 20. Mai 1898

838

Literatur.

132.
Die Preußischen üostevgrsetze vom 25. Juni 1895 in -er Fassung -er
kanntmachung vom 6. Gktober 1899. preußisches Gerichtskostrn-
gesetz und Gebührenordnung für Notare. Mit Kommentar in An-
merkungen und mit Kostentabellen herausgegeben non Oskar Mügcl,
Geheimer Oberjustizrat und Vortragender Rat im Justizministerium.
Vierte Auflage. Berlin 1904. Franz Wahlen. lM. 11,—, geb. M. 13,—>.
Ich habe die ersten 3 Auflagen dieses im Jahre 1900 erschienenen
Buches in den Beiträgen Vd. 39 S. 862, Bd. 41 S. 201 und Bd. 45
S. 159 angezeigt. Das anerkennende Urteil, welches ich schon bei der
ersten Auflage aussprach, hat sich vollständig bewahrheitet, wie dies
auch schon in den Anzeigen der späteren Auflagen hervorgehoben ist.
Die dritte Auflage hatte eine erhebliche Umarbeitung des ganzen Wer-
kes wegen des Inkrafttretens des B.G.B und der dadurch bedingten
Revision des preußischen Gerichtskostengesetzes und der Gebührenordnung
der Notare nötig gemacht. Die Notwendigkeit einer derartigen Änderung
ist bei der vierten Auflage weggefallen. Der Verfasser hat jedoch die
in der Zwischenzeit zwischen beiden Auflagen erschienene Rechtsprechung
und Literatur, sowie eine Reihe von Verfügungen des Iustizministers
über die Anwendung des preußischen Gerichtskostengesetzes eingehend
berücksichtigt, und dabei das ganze Buch einer eingehenden Durchsicht
unterworfen. Dasselbe hat deshalb seine maßgebende Bedeutung für
die Handhabung der Kostengesetze durch die Behörden oder Privat-
personen in vollem Maße behalten. Rassow.
133.
Das deutsche Gerichtskostenwrsen enthaltend das Gerlchtskostengefctz und
die Gebührenordnungen für Jeugrn und Sachverständige, sowie für
Gerichtsvollzieher in der Fassung vom 20. Mai 1898. Erläutert und
für den praktischen Gebrauch bearbeitet von Carl Pfaffe rot h. Geheimer
Kanzleirat im Reichs-Iustizamt. Achte neu bearbeitete Auslage. Berlin
1903. Carl Heymanns Verlag. (M. 7,50.)
Ein Buch, das schon in achter Auslage vorliegt, bedarf keiner
empfehlenden Worte mehr; die weite Verbreitung, welche es in seinen
bisherigen Auflagen gefunden hat, ist der beste Beweis dafür, daß es
der Praxis ein willkommenes Hilfsmittel ist. Auch die neue Auflage
rechtfertigt den alten Ruf des Buches. Sie ist nach allen Züchtungen
hin bis auf die Gegenwart fortgeführt. Insbesondere ist die Recht-
sprechung bis zur Zeit des Erscheinens in umfassendem Maße berück-
sichtigt. Ein besonderer Vorzug des Werkes ist es hierbei, daß außer den
reichsgerichtlichen Entscheidungen auch tunlichst die Entscheidungen der
Landesgerichte, die in zahlreichen Sammlungen von Entscheidungen zer-
streut sind, herangezogen werden. Besonders reichhaltig sind die gericht-
lichen Entscheidungen auf dem Gebiete der Festsetzung des Wertes des
Streitgegenstandes. Diese Entscheidungen sind mit großem Fleiße ge-
sammelt, der Verfasser hat sich nicht darauf beschränkt, die Entscheidungen

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer