Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 34 = 4.F. Jg. 4 (1890))

13. Abhandlungen über das geltende Recht und Beiträge zur Erläuterung und Würdigung des Entwurfs eines bürgerlichen Gesetzbuchs

13.1. Die metaphysisch-naturwissenschaftliche Richtung in der Jurisprudenz : Ein Beitrag zur Lehre vom befristeten Rechtsgeschäft

Abhandlungen
über das geltende Recht und Beiträge zur Erläuterung
und Würdigung des Entwurfs eines bürgerlichen
Gesetzbuchs.

23.
Die metaphysisch-naturwissenschaftliche Dichtung in -er
Jurisprudenz.
Ein Beitrag zur Lehre vom befristeten Rechtsgeschäft.
Von Herrn Professor vr. Schuppe in Greifswald.
Das ungeheuerliche Beiwort „metaphysisch-naturwissenschaftlich"
wird manchen vielleicht in Staunen darüber versetzen, daß es eine
solche Richtung in der Jurisprudenz geben soll. Aber es sind viele
und darunter hervorragende Männer, welche ich der Hinneigung zu
der mit diesem drastischen Namen bezeichneten, m. E. abwegigen
Behandlungsart der Probleme beschuldigen muß. Daß diese Be-
schuldigung ihnen nichts von der Hochachtung, welche sie genießen,
rauben soll, und daß sie auch die meinige ungeschmälert besitzen,
brauche ich kaum zu versichern.
Der Beispiele ließen sich noch viel mehr anführen, als ich thue,
aber die Häufung wäre zwecklos, da doch auch schon wenige genügen,
um die gemeinte Behandlungsart zu karakterisiren und ihre Unan-
gemessenheit erkennen zu lassen. Diese wenigen wähle ich, zwar
nicht ausschließlich, aber doch vorzugsweise aus der Lehre vom be-
fristeten Rechtsgeschäft, weil diese in der interessantesten Weise den
Gegensatz der Behandlungsarten hervortreten.läßt.
Es sei mir gestattet erst jene Richtung im Allgemeinen zu
Beiträge, XXXIV. (IV. F. IV.) Jahrg. 6. Heft. 51

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer