Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 17 = N.F. Jg. 2 (1873))

5. Abhandlungen

5.1. Zur Lehre von der Nomination

Abhandlungen.
Kr. 1.
Zur Lehre von der Nomination.
Von vr. I. A. Gruchot.

Literatur.
I^auterbacb, Ü6 nominatione auctoris (in Dissert. academ.
Vol. III disp. 106). Gönner, Handbuch des gem. Prozesies I.
Nr. 16. Mittermaier im Archiv für die civil. Praxis III.
S. 399 ff. Gensler ebendas. S. 421 f. IV. S. 179 f. Wir-
sing, lieber das Wesen und die proc. Natur der nominatio auc-
toris nach gemeinem Rechte. Würzburg, 1848. Emminghaus in
der Zeitschr. für Civilrecht und Proc. N. F. XVIII. S. 421 f.
Tesgl. im Archiv für prakt. Rechtswiss. N. F. V. S. 124 s.
v. Bayer, Vorträge über den gem. Civilproz. § 48. Wetzell,
System des ordentl. Civilproz. § 7. Renaud, Handb. des gem.
deutschen Civilproceßrechts Z 51. Endemann, das Deutsche Civil-
prozeßrecht §78.
§ 1. Prozessualische Natur der Nomiuation.
Die Benennung des Auktors, nominatio (laudatio) auctoris,
ist ein durch das römische Kaiserrecht geschaffenes, aus demselben in das
kanonische Recht übergegangenes Prozeßinstitut, bestehend in einem Schutz-
mittel Desjenigen, welcher mit einer dinglichen oder dieser gleichstehenden
persönlichen Klage als Besitzer einer Sache in Anspruch genommen wird,
den streitigen Gegenstand aber nicht in eigenem, sondern in fremdem
Namen besitzt.
Als Grundlage des ganzen Instituts wird eine Verordnung Con-
stantin's, die I. 2 Cod. ubi in rem actio (3, 19), angesehen. Die-
selbe bestimmt:
Si quis, alterius nomine quolibet modo possidens immo-
bilem rem, litem ab aliquo per in rem actionem sustineat,
debet statim in judicio dominum nominare, ut, sive in eadem
civitate degat, sive in agro, sive in alia provincia sit, certo
dierum spatio a judice definiendo eoque ad notionem ejus
Beiträge. XVII. (N. F. II.) Jabrg. 1. Heft. 1

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer