Full text: Magazin für die Philosophie und Geschichte des Rechts und der Gesetzgebung (Bd. 1 (1800))

3. Grundzüge zu einer neuen Theorie über Verletzungen des guten Namens und der Ehre

L
Grundzüge zu einer neuen Theorie
über Verletzungen des guten
Namens und der Ehre.
Ein philosophisch - juridischer Versuch
von
L. Harscher von Almendingen.

Einleitung.
lieber den Begri'f der Verletzung deS guten
Namens und der Ehre: oder über In-
jurie im weitern und engem Sinn.

^/em sittlichen Gefühl ist nichts empörender,
als die Schadenfreude des DerläumderS, der
den guten Namen oder die Ehre seines Mitbür-
gers dem Kitzel eines boshaften WitzeS oder
einer niedrigen Rachsucht aufopfert. Von der
Würdigung der Schmähung, Ve'läumdung
und Ehrenkränkung, in sittlicher Hinsicht,
kayn daher gar nicht die Rede seyn.
Auf der andern Seite ist der Eigenliebe
nichts empfindlicher, als eine muthw'lligeMiß-
kennung unserer moralischen Würde. Gegen nie-
mand ist man auch bei den rechtlichsten Gesin-
nungen mehr geneigt feindlich zu handeln, alS
iprolmanS Mag»», rr B. >S St. A gegen

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer