Full text: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (Bd. 7 (1842))

9. Für und wider das deutsche Recht

VII.
Für und wider das deutsche Recht.
Von
Ney scher.

1.
Die deutsche Schule und die römische.
Unsere Zeitschrift, welche jezt ihren vierten Jahrgang begonnen,
hat seit ihrer Gründung sich so mancher Zeugnisse von Theilnahme
zu erfreuen gehabt, daß es undankbar wäre, wenn wir nicht mit
freudigem Gefühle die Anerkennung hinnehmen würden, sie sey
durch ein wahres Bedürfniß hervorgerufen worden und, diesem zu
entsprechen , habe es weder unfern geehrten Mitarbeitern noch uns
an gutem Willen gefehlt. Daß nicht blos Männer vom Fache,
sondern auch solche, welche der Rechtswissenschaft ferne stehen, und
unter den ersteren nicht blos Germanisten, sondern auch Romani-
sten sich jenen freundlichen Aeußerungen angeschlossen haben, womit
unser Unternehmen gleich Anfangs begrüßt worden, glauben wir
als ein besonders gutes Zeichen dafür ansehen zu dürfen, daß wir
Ln der That nur einem gemeinsamen Gedanken der Zeit Aus-
druck gegeben haben, einem Gedanken, worin sich auch sonst ge-
trennte Richtungen vereinigen können. War es doch eine deutsche
Sache, welche hier vertreten werden sollte, nachdem für undeutsche
Bestrebungen es an Wortführern niemals gefehlt hat.
So wenig nun aber in der Sache selbst, welche zu fördern wir
entschlossen sind, irgend etwas Befremdliches gelegen feyn kann, so
wenig fürchteten wir durch die Art, wie wir sie bevorworteten,
Sachverständigen oder irgend Dritten gegründeten Anstoß zu geben.
In der That haben auch diejenigen Stimmen, welche der Zeitschrift
Erwähnung gethan, wie z. B. der berühmte Ausleger des preußi-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer