Volltext: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (Bd. 19 (1859))

6. Ueber eine unbekannte, in der Prager Universitätsbibliothek aufgestandene, Rechtshandschrift und eine bereits im Jahre 1301 von Breslau nach Troppau gesandte Rechtsbelehrung

IV.
Ueber eine unbekannte in der Prager Universitätsbiblio-
thek aufgefundene Rechtshandschrift und eine bereits im
Jahre 1391 von Breslau an Troppau gesandte RechtS-
belehrung.
Von vr. Johann Kelle
k. k. o. ö. Professor der deutschen Sprache und Literatur in Prag.

In der Absicht, mich über die altdeutschen Handschriften der
k. k. öffentlichen und Universitätsbibliothek in Prag genau zu un-
terrichten, durchforschte ich die einzelnen Handschriften, unabhängig
von dem bestehenden Kataloge an ihrem Standort. Hiebei ent-
deckte ich eine bisher völlig unbeachtete und unbekannte Rechtshand-
schrift, welche mir eine genaue Beschreibung und Besprechung in
diesen Blättern wohl zu verdienen scheint *).
Die Handschrift, welche sich am Anfänge des siebenzehnten
Jahrhunderts in der Bibliothek des Jesuitencollegiums in Neuhaus
befand (Collegij Nouodomi societatis Jesu Catalogo inscriptus. 1603
steht auf der ersten Seite des Codex), und von da in die Univer-
sitätsbibliothek zu Prag kam, ist auf 109 Papierblätter in Quart
geschrieben, und enthält auf jeder Seite 22 Zeilen. Die Capitel-
überschriften, die am Rande stehende Nummerierung der Capitel
auf Fol. bis Fol. 15b, und die Angabe des Buches, welche
sich recto und zuweilen auch verso am ober» Rande der einzelnen
Blätter findet, sind roth eingetragen.
Auf die innere Seite eines jeden Holzdeckels sind Pergament-
blätter, welche werthlose lateinische Verse enthalten, geklebt. Auf
dem Rücken des jedenfalls mit der Handschrift gleichzeitigen Leder-

1)Ueber eine eben dort aufgefundene Handschrift von Bocksdorffs Re-
m ifsorium (Homeyer die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters. Ber-
lin 1856. pag. 59. Nro. 7) werde ich in einer der nächsten Nummern
des Anzeiger« für Kunde der deutschen Borzeit berichten.

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer