Full text: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (Bd. 2 (1839))

5. Ueber den Quasibesitz der auf Grund und Boden radicirten eigenthümlich deutschen Rechte, und den possessorischen Schutz derselben

lieber den Ouasi besitz -er auf Grund
und Boden radicirten eigenthnmlich
deutschen Rechte, und den possesso-
rischen Schutz derselben.
Von
Dr. Tudwis Duncker.
Syndicus der Universität Marburg.

E v ft e v Abschnitt.
Entwickelung der Rechtsansicht über den Quasibesitz bei
deutsch-rechtlichen Instituten.

Einleitung.
§. 1. Verschiedene Ansichten.
§. 2. Darstellung der Grundsätze des deutschen Rechts über den der Gewere
zu ertheilenden gerichtlichen Schutz.
tz. 3. Weitere Fortbildung der deutschen Rechtsansicht unter dem Einflüsse
des römischen Rechts.
§. 4. Urkundliche Nachweisung, daß bei mehreren ursprünglich deutsch-recht-
lichen Verhältnissen ein Quasibesitz von jeher angenommen, und
vom Richter geschützt ist.
§. 5. Feststellung derjenigen Rechte, deren Ausübung einen Quasibesitz be-
gründet.
§. 6. Die Ausübung von Forderungs- und Familienrechten begründet keinen
Quasibesitz.
Zweiter Abschnitt.
Erwerb des Quasibesitzes.
Sj. 7. Von dem Erwerbe des Quasibesitzes im Allgemeinen.
§. 8. Genauere Bestimmung des Faktums der Apprehension.
ß. 9. Ueber den animus.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer