Full text: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (Bd. 11 (1847))

453

Reallasten durch Vertrag.
Anfänge des gegenwärtigen sich erhalten hat, nämlich die, daß'die
Reallasten als im Thun bestehende Dienstbarkeiten (servi-
tutes in faciendo) oder doch als ein solches Rechtsverhältniß auf-
gefaßt werden müßten, welches ganz nach Analogie der Servituten
zu beurtheilen fei 2 3). Die Vertheidiger dieser Ansicht werden durch
unsere Frage nicht in Verlegenheit gesetzt. Es sind hier aber zwei
wesentlich verschiedene Fälle zu unterscheiden; nämlich erstens die
Begründung einer Reallast durch Constitution und zweitens durch
Reservation.
I. Was den ersten Fall betrifft, so lassen die Anhänger jener
Ansicht die Bestellung (Constitution) einer neuen Reallast durch Ver-
trag ganz nach Maasgabe der in dieser Hinsicht für Servituten gel-
tenden Grundsätze zu^). — Da man nun zur Bestellung einer
Servitut außer dem Vertrage auch noch eine juris ^uasi tra-
ditio für nöthig erachtete, so wurde diese gleichfalls bei den als
Reallast zu constituirenden Zinsen re. verlangt; diese Quasi-Tradi-
tion besteht in der einmaligen Entrichtung der versprochenen Leistung 4).
Um einem Mißverständnisse vorzubeugen, ist die Terminologie
der ältern Juristen hier noch anzugeben, die bei vielen neuern ganz
in Vergessenheit gerathen zu sein scheint. Unter census constitutivus
verstehen jene, ebenso wie wir, einen Zins, welchen der Eigenthü-
mer auf sein Grundstück als Reallast übernommen hat; census re-
servativus nennen sie dagegen denjenigen, welchen der Eigenthümer
bei Uebertragung des vollen Eigenthums sich Vorbehalten hat.
Bei beiden Arten des Zinses befindet sich also das belastete Grund-

2) Meine Reall. §. 5.
3) Spoenla (pr. Schorch), Diss. de jure servitutis et census. Er-
ford. 1745. Sect. 3. §. 2. 5. Gruse mann (pr. Zoll), Diss.
de censu reservat. Rint. 1705. §. 11. 13.
4) Frantzke, var. resol. I. res. 2. r>. 115. Hell wer (pr. From-
m a nn), Disp. de negotii annuorum redituum — natura. Tub. 1687.
§. 15. Lyncker, tract. jurid. de reditibus annuis. Jen. 1697.
disp. 4. §. 5. Fiseber (pr. Born), Disp. de censu constitut.
Lips. 1704. c. 6. §. 2. Grusemann, 1. c. $. 20. Schirmer
(pr. Joachim), de censu constitut. reservat. Lips. 1727. $• 16.
Lauterbacb, colU tb. pr. üb. 22. tit. 1. Z. 38. Müller»
promt, jur. nov. (1792) v, annui reditus n. 2.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer