Full text: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (Bd. 13 (1852))

17. Erklärung

XIV.

Erklärung.

Seit dem Erscheinen des ersten Heftes dieses Bandes (März 1851)
ist eine Veränderung, nicht in der Person wohl aber an der Person
eines der Herausgeber vor sich gegangen, indem dieser wegen an-
geblicher „systematischer Opposition", die er „während seiner parla-
mentarischen Laufbahn von Beginn des Jahres 1848 an (ist erst im
Herbst eingetreten!) bis zum Schluß des Jahrs 1850 (saß hier auf der
„Rechten"!) in den für das Wohl des Landes und den Bestand einer ge-
ordneten Regierung bedeutungsvollsten Krisen eingenommen" haben soll,
seiner Lehrwirksamkeit enthoben wurde. Wie es sich mit jener Be-
schuldigung verhält, habe ich in einer eigenen Schrift (Die drei ver-
saffungberathenden Landesversammlungen und mein Austritt aus
dem Staatsdienst, Tübingen 1851) aus den ständischen Verhand-
lungen dargethan. Für diejenigen, welche diese Schrift nicht gele-
sen haben, genügt wohl schon die Hinweisung auf die im 12. Bande
dieser Zeitschrift S. 418 f. und oben S. 423 mitgethcilten ständi-
schen Vota über staatsrechtliche Fragen, welche zum Theil wahre
Lebensfragen für die württembergische Regierung waren, — um
sie von dem offenbaren Ungrunde der alsbald, ohne verstattetes
Gehör, zum Urtheil erhobenen Anklage zu überzeugen,
Daß meine Entfernung vom Lehramte für mich keine Entfer-
nung von der Wissenschaft war und daß ich überhaupt mein un-
freiwilliges otium oum dignitate auszufüllen bestrebt bin, werdet!
meine literarischen Freunde nicht mißbilligen. Eben aus dem letz-
ter» Grunde mögen sie mir aber auch nicht zumuthen, einen frü-
her mit Herrn Professor Gerber in Erlangen gehabten Streit (s.
Rückblick oben S. 2) fortzusetzen. Herr Gerber ist seither mein

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer