Full text: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (Bd. 13 (1852))

13. Ueber Regalien überhaupt und das Salzregal in Deutschland insbesondere

X

Heber Regalien überhaupt und das Salzregal
Ln Deutschland insbesondere.
Von
H. A. Jachariä
tn Gottingen.

Erster Abschnitt.
Was.sind überhaupt Regalien in dem hier in Betracht
kommenden Begriffe?
8 1.
Es ist bekannt, daß man mit dem Ausdruck Regalien (jura
regalia) bald einen weitern, bald einen engcrn Sinn verknüpft
hat. Der Wortbedeutung nach können darunter alle dem König
oder Fürsten als solchen zustehendeu Rechte verstanden werden, ei-
nerlei ob sie ihm als s. g. natürliche oder ursprüngliche Rechte
der Staatsgewalt zustehen, d. h. durch den Begriff und das We-
sen des Staats überhaupt begründet werden und demgemäß jedem
Repräsentanten einer wahren Staatsgewalt als sich von selbst
verstehende Rechte zugesprochen werden müssen, oder ob sie nach
dem^ auf besonder» historischen Gründen beruhenden, positiven
Rechte als s. g. erworbene Rechte des Inhabers Ler Staatsge-
walt zu betrachten sind lj. Es beruht hierauf die theoretische Un-
terscheidung zwischen wesentlichen oder natürlichen und nicht
1) Daß der Begriff'und die Unterscheidung der Regalien auch auf -
Republiken angewendet werden kann un^ wirklich angewendet
ist, unterliegt keinem Zweifel, obwohl der Name streng genommen
nicht paßt.
Zeitschrift f. deutsche» Recht ,L. Bd. 3. H.

22

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer