Full text: Volume (N.F. Bd. 1, H. 2 (1840))

oder praescriptis verbis. 337
civilem incerti actionem, id est, prae*
scriptis verbis sufficere.«
so wie es auch bei Papinianus, lib. 27 responsorum16)
heißt:
»Si tamen lex contractus non lateret, prae-
scriptis verbis incerti et hic agi posse l7).«
Wird gleich diese civilis incerti actio bisweilen schlechthin
als incerti actio bezeichnet; so ist sie doch nicht mit dem
weiter unten zu erwähnenden Fall des eigentlichen incerti
agere zu verwechseln.
Bisweilen wird unsere Klage auch nach den vulgares
actiones, an welche sie sich zunächst anschloß, naher bezeich-
net , ohne daß jedoch diese Bezeichnung eine feststehende tech-
nische Bedeutung hatte. So redet Paulus, lib. L ad edi-
ctum 18) V0N einer proxima emti in factum actio,
und lib.5 quaestionum19) von einer praescriptas ver-
bis actio, »quae actio similis erit mandati actioni,
quemadmodum in superioribus casibus locationi et
emtioni.« —
Dieser verschiedenartige Sprachgebrauch ist nun insofern
von einer befondern Wichtigkeit, als in demselben die Natur
unserer Klage nach ihrer formellen und materiellen Seite aus-
gedrückt wird; weshalb die weitern Untersuchungen über die
civilis in factum actio sich am Füglichsten zunächst an jene
verschiedenartigen Benennungen und Bezeichnungen derselben
anschließen.
16) L, 8 D. 19, 5. Jmgleichen reden die Impp. Di ocletianus
und Maximianus, 1. 9» C. 8,54, von einem »incertum
judicium, id est, praescriptis verbis« $ und 1. 6, C. 4,
64, von einer »praescriptis verbis incerta civilis
actio.«
17) Papinianus, lib. 11 responsor. 1.9 D. 19,5.
18) L. 6 D. 18,5, de rescindenda venditione etc.
19) L. 5, M r>. l9, 5/

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer