Full text: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte / Kanonistische Abteilung (2 (1912))

Bußbücherstudien.

181

soweit nicht die bessernde und ergänzende Hand des Autors
gewaltet hat.1)
Daß Hrabanus Maurus in seiner epist. ad Heribaldum 2)
c. 25 einige theodorischen Judizien (= M. c. 77, 3, 5) als an-
gebliche ancyranische Kanones zitiert, hat Wasserschieben
8. 84 damit erklärt, daß das p. Marten, drei Kapitel vorher
(c. 74) und unmittelbar nachher (c. 77, 6) canones Quirinen-
sium bringt. Können wir diese Feststellung auch nicht als
völlig zwingenden Beweis für eine Benützung des p. Mart,
erachten, da möglicherweise, wie Wasser schieben selbst
meint, ein anderes ähnliches Bußbuch Schlüsse der Synode
von Ancyra und Pönitentialkanones untermischt enthalten
konnte, so ist diese Beobachtung doch geeignet, unsere An-
nahme zu unterstützen, daß die Abfassung des p. Marten, vor
der Mitte des 9. Jahrhunderts erfolgt sei.
Damit schließt nunmehr die Reihe von Teilunter-
suchungen, die wir der Frage nach dem Verhältnisse unseres
Bußbuchs zu dem E. Bedae und E. Egberti, sowie zu den
anderen spätfränkischen Pönitentialien gewidmet haben. Wir
können als Ergebnis feststellen, daß sich schon um die Mitte
des 9. Jahrhunderts eine Benutzung unseres Bußbuchs nach-
weisen läßt. Da dasselbe zu einem Drittel seines Inhalts
auf einer Kompilation von Sätzen dos E. Bedae und E. Egberti
beruht, ergibt sich damit von selbst die Unhaltbarkeit der
Annahme von Schmitz, welche die Entstehung dieser Ex-
carpsus in die zweite Hälfte des 9. Jahrhunders versetzen will.
Eine Schlußbetrachtung, an welche sich die Prüfung
und ein kritischer Abdruck der nunmehr wieder aufgefundenen,
bisher einzigen Handschrift des Bußbuchs angliedern soll,
wird dartun, daß auch die von seinem Verfasser vertretenen
Anschauungen, das mutmaßliche Entstehungsgebiet des Werkes
und das Alter der Handschrift mit diesem Ergebnisse über-
einstimmen.
(Schluß folgt.)

*) Vgl. meine o. I 206 Anm. 1 zit. Abhandlung über dieses Buß-
buch 8. 6, 7, 11. Über das Verhältnis dess. zu den Excarpsus und zum
Beda-Egbertschen Doppelpönitential vgl. die Nachweise ebd. 8. 9. —
») Ep. 56 ao. 853/6, MG. Ep. V Carol. aev. III 509, MPL. 110, 487).

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer