Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 12 (1847))

446

Hon igmann gegen <S lewer & «rgattgenen Entschei-
düngen, von denen die Obertribünals-Entscheidung beige«
legt wird, ergeben, 3 verschiedene Ansichten'gebildet:
1) die Ansicht des König!. Oberlandesgerichts zn Hamm,
welche wir als die von den beiden anderen völlig
abweichende voranstellen, und welche dahin geht,
daß es nur auf die Entfernung der Grundmauern,
nicht aber etwaiger Dachausladungen und ähnlicher
Bauwerke ankomme. -Diese Ansicht' widerlegt sich
schon aus dem Marginale zu dem betreffenden Ab,
schnitt des 8ten Titels, lautend: „Vom Licht und
von der Aussicht," namentlich aber — worauf
man mehr Gewicht legen kann als auf eine Mar«
ginalbemerkung (ck. Rinteln in v. K. Jahrb.
30. p. 101.) — aus der unzweifelhaften Bor«
schrkft des §. 144. des A.' L. R. Thl. I. Tit. 8.
Ueberhaupt ist die Ansicht des König!. Oberlandes,
gerichts zu Hamm durch die der Entscheidung deS
Geh. Ober-Tribunals angehängten Gründe, so voll-
ständig widerlegt, daß es einer weitern Erörterung
derselben nicht bedarf.')

*) Man beachte »och, daß 141. mit §. 140. durch die
Konjunktion „abermit §. 141.. aber wiederum der.
§. 142. durch „jedoch" geknüpft ist, und haß eS )» An-
fang diese» §. heißt: „Sind jedoch die Fenster" >i. s. w.,
welche Worte vermöge de» demonstrativen Artikel» „die"
deutlich genug anzeigen, daß auch in den vorhergehenden
unter sich lusammenhängenden §§. vom Lichlrechte die
Rede sei.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer