Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 12 (1847))

32. Der Bestimmung des Allg. Landrechts Thl. I. Tit. 8. §. 140., wonach neu errichtete Gebäude von einem unbebauten Platz des Nachbars anderthalb Werkschuhe zurücktreten müssen, wird nicht genug gethan, wenn nur die erste Etage des neuen Gebäudes zurücktritt : Rechtsfall

XXIII.

Der Bestimmung des Allg. Landrechts Thl. I. Tit.
8. §, 140., wonach neu errichtete Gebäude von
einem unbebauten Platz des Nachbars anderthalb
Werkschuhe zurücktreten müssen, wird nicht genug
gethan, wenn nur die erste Etage des neuen Ge-
bäudes zurücktritt.
R e ch t s f a l l,
mitgetheilt
ron
Sommer.

Johann Heimes in Saalhausen baute ein neues
Haus, das in der ersten Etage 1% Fuß vom benach,
barte» Hanflande des C. A. Schulte entfernt blieb,
während die zweite Etage diese 1% Fuß überragte.
Schulte klagte auf Zurücknahme auch der zweiten
Etage, und das Landgericht Bilstein erkannte am 3.
Oktober 1844 in contumaciam zu Recht, daß Der-
llagter der in der Klage angeführten Thatsachen für
geständig zu erachten und demgemäß schuldig sei, das
von ihm neben das Hanfland des Klägers neu erbaute
Wohnhaus so weit von der Grenze jenes Hanflandes
zurückzuziehen, daß auch die zweite Etage des Hauses
XII. 2«hrg. 51 Hefk. 23

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer