Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 14 (1850))

37. Ueber den Einfluß der Prodigalitätsanklage auf während des Verfahrens errichtete Testamente und geschlossene Verträge für den Fall, daß der Angeklagte vor Erlassung des Erkenntnisses verstorben : Erörterung

311

XXXV.
Arber den Einfluß -er Pro-igalitalanklage auf
währen- des Verfahrens errichtete Testamente
und geschlossene Vertrage für -en /all, -aß -er
Angeklagte vor Erlassung des Erkenntnisses ver-
storben.

Erörterung,
von
Sommer.
(91. 8. R. I. 5. §. 15. 16. I 12. §. 27. 28. 62—34.
A. G. O. I. 38. §. 20. 21.)
^ie kinderlosen Eheleute E. zu W. schlossen mit
den Eheleuten Br. einen Erbvertrag ab, wodurch sie den-
selben ihr Vermögen nach ihrem Tode zuwandtcn. Nach-
her errichtete der Ehemann E. ein Testament, worin er
jenen Erbvertrag ignorirtc, eine Stiftung zum Erben ein-
setzte, und seiner Wittwc den Nießbrauch zuwandte. Die
Eheleute Dr. stellten nun in einem Prozesse gegen die
Wittwe E. ihre Erbvcrtragsrcchtc fest. Da die Eheleute
E. in der statutarischen allgemeinen Gütergemeinschaft ge-
lebt hatten, so wurden in einem ferneren Rechtsstreite

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer