Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 5 (1838))

51. Inhalt des 4. Heftes

Anhalt des vierten Mettes
fünften Jahrgangs.

Sei«»
XXXIX» 1) Unter welchen Umständen ist der Empfänger
eine- unbestellken Lotterie-Looses der
dasselbe bei sich hat liegen lassen, zur Be-
zahlung desselben verpflichtet?
2) Und i» wie fern kann der Nichtigkeitsrichter
über da» Factum, auch ohne daß wesentliche
Prozeß-Vorschriften verletzt sind, erkennen?
Rechtsfall, mitgetheilk vom Herrn Justiz-C°mmiffar
Cappell in Hamm . . . . . ... ; • a9*
XL» Einige Fragen über gutsberrlicbe und bäuerliche
Verhältnisse. Dom Herrn Ober-Landesgerichts-
Assessor Arndts zu Paderborn. Erste Abtheilung. 50»
Tn Sind die Regierungen befugt, Namen» einer Ge-
' meinde wider deren Willen Prozesse führen zu
lassen r Drei Rechtsfälle, mitgetbeilt vom Herrn
Ober Landesgerichts-AffessorH.M. Pape zuBurbach 513
XL1I. Ueber die Regel, daß der Berechtigte durch frei-
willige Entsagung auf den Gebrauch seines Recht» -
von seiner dagegen übernommenen Verbindlichkeit
nicht frei werde — insbesondere von deren An-
-wendung auf den Fall,'wo eine Kirchengemein« ;;
da» Geläute der anderen gegen Beitrag zu den
Unterhaltungs-Kosten benutzt hat. Rechtsfall, mit-
aetheilt von Sommer.* * * 5~
Tim Die Statutarrechte des Herzogthums Westfalen.
* Vom Herrn Land- und "Skädtgerichtsrath I. S.
Seibertz zu Ärnsberg (Fortsetzung). - 535
TI.IV Findet gegen Guts- und Vermögen»-Uebertrags-
E rträge unter Lebendigen die Pflichttbe.ls-Erqan.
runasklage statt? Gibt es eine anticipirte Erbfolge,
ün/mit welchen Wirkungen? Rechtsfall, mitge-
theilt von Sommer.5Ö2

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer