Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 5 (1838))

31. Ob Handlungsgesellschaften, zwischen denen nur ein mündlicher Societäts-Contract besteht, Dritten aus Verträgen einzelner Gesellschafter verhaftet seyen? Rechtsfall

287

XXIV.
Ob Handlungsgcsellschaften, zwischen denen
nur ein mündlicher ^ocietäts-Contract
besteht. Dritten ans Verträgen einzelner
Gesellschafter verhaftet seyen?
Rechtsfall, mitgetheilt
von
A o m m t v.

H. Jahrgange unseres Archivs S. 674 wurde
obige Frage von mir bejaht. Da das Geheime Ober-
Tribunal inzwischen in Sachen Hirsch Jacob gegen
Simon T. dieselbe unterm 13. Mai 1837 verneint hat,
hat, so halte ich cs für Pflicht, die Gründe desselben
mktzutheilrn.
Gründe.
Ter Implorant glaubt, daß in dem angefochtenen
Urtel gegen den aus den §§. 632. 507. Tit. 8. Thl. H-
A. L- R. hergeleitetcn Rechtsgrundsatz verstoßen scy,
daß in Bezug auf den in gutem Glauben befindlichen
Tritten eine Haiidlungs-Socictät, auch wenn sie nicht
schriftlich errichtet worden, Rechtsverhältnisse begründe.
Diese Beschwerde ist jedoch, zumal »ntcr den vor-
liegenden Umstanden, unbegründet. Denn Implorant
hat mit dem Bruder des Verklagten, dem David H.f
Handelsgeschäfte gemacht, dieser hat die Waare bestellt

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer