Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 16 (1854))

287

Dabei soll nach §. 627. loco cifato auf die jeden OrtS'
gewöhnlichen Preise und auf die mit den zunehmenden Jahren
wachsenden Bedürfnisse deö KindcS Rücksicht genommen werden.
Eö entsteht nun hier die Frage, welcher Ort hierunter zu
verstehen sei, wenn namentlich, wie im vorliegenden Falle, der
Ort der Schwängerung und der der Geburt^und deö Aufenthalts
deö Kindes verschieden sind?
Der erste Richter hat sich für den Ort der Schwängerung
entschieden und dieser Entscheidung mußte auch beigepstichtet wer-
den, wenn auch aus andern Gründen als denen des ersten Richters.
Derselbe nimmt nämlich an, daß der ganze Anspruch auf
Alimente nur auö einer unerlaubten Handlung hergeleitet werden
könne und daher in Betreff der Folgen derselben nur der Ort,
wo sie verübt sei, in Betracht komme.
Diese Annahme ist aber um deshalb nicht richtig, weil daö
Allgemeine Land-Recht den unehelichen Beischlaf nicht als eine
unerlaubte Handlung betrachtet wissen will, sondern die Alimen-
tationsverbindlichkeit deö SchwängererS ausschließlich auf die
Vaterschaft gründet.
88. 612. seq. Thl. II. Tit. 2. deö Allg. Landrechts.
Dagegen muß als unzweifelhaft angenommen werden, daß
die den Schwängerer verbindende Handlung der Akt deö Bei-
schlafs ist
§§. 1019. seq. Thl. II. Tit. 1.
88. 10 und 11. Thl. II. Tit. 18.
8. 962. Thl. H. Tit. 18.
88. 10. seq. Thl. I. Tit. 1.
8. 371. Thl. I. Tit. 9.
des Allgemeinen Landrechts.
Mit Vollziehung deö Beischlafs werden also die Verbind-
lichkeiten deö SchwängererS schon existent, während die Geltend-
machung derselben durch die nachfolgende Geburt des Kindes
bedingt wird.
Hieraus folgt nun aber von selbst, daß bei der Beurthei .

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer