Full text: Zeitschrift für Gesetzgebung und Rechtspflege in Preußen (Bd. 5 (1871))

8. Literatur

8.1. H. Fitting, das castrense peculium in seiner geschichtlichen Entwickelung und heutigen gemeinrechtlichen Geltung Halle 1871. XLVIII. und 672 S.

Literatur.

6.
H. Fitting, das castrense peculium in feiner geschichtlichen Entwicklung
und heutigen gemeinrechtlichen Geltung. Halle 1871. xlviii.
und 672 S. 8.
Es ist wohl denkbar, daß Mancher in der Erinnerung an die kurze
Weise, wie in unfern Lehrbüchern das peculium castrense sammt dem quasi
castrense, welches in dem Titel des obenbezeichneten Werks stillschweigend ein-
geschlossen ist, abgefertigt zu sein pflegt, zunächst einiges Erstaunen über den
beträchtlichen Umfang empfindet, worin hier dasselbe Thema behandelt wird.
Diese große Ausdehnung findet ihre Erklärung unter Anderm in der litera-
rischen Lage der fraglichen Lehre.
Wie der Bericht des Verfassers S. XLII—XLVIII ergiebt, existirte
bisher außer etwa einer unzureichenden Arbeit von de Retes aus dem Jahre
1658 keine eigentliche Monographie über das peculium castrense und quasi
castrense. Es fehlte insbesondere bisher noch gänzlich an Untersuchungen
über die Entwicklung des Instituts in Rom und ebenso über seine Schick-
sale seit deul Wiederaufleben des Römischen Rechts im Abendlande. In bei-
den Richtungen giebt Fitting umfassende Forschungen, welche eine wirkliche
Lücke unserer Kenntnisse ausfüllen. Außerdem erhalten wir eine detaillirte
Feststellung des Bestandes im justinianischen Recht unter treuer Wiedergabe
aller in der Masse der Literatur zerstreuten Erörterungen älterer und neuerer
Schriftsteller. Diese erste wirkliche Monographie erschöpft in der That das
Quellen- und Literatur-Material der Art, daß jede fernere Besprechung des
ganzen Instituts und einzelner Fragen unmittelbar an Fitting's Arbeit
angeknüpft werden kann.
Die bedeutsamsten und interessantesten Partieen des Buchs sind die histo-
rischen Ausführungen in ihren beiden Richtungen.
Andeutungen über den wahren Verlauf der Ausbildung des peculium
castrense in Rom selbst hatte Fitting bereits in seiner früheren Schrift
„iHw den Begriff der Rückziehung" (Erlangen 1856) S. 11 A. 14 ge-
geben. Er ist nicht so einfach gewesen, wie gewöhnlich angenommen wird.
Vielmehr bietet er, wie ihn Fitting uns jetzt in voller Ausführlichkeit
(unter theilweiser Korrektur seiner früheren Ansichten darlegt), ein höchst in-
teressantes Bild allmäligen Fortschreitens, angeregt durch kaiserliche Konstitu-
tionen, theoretisch vermittelt durch die Arbeit der Juristen. Die letztere hat

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer