Full text: Jherings Jahrbücher für die Dogmatik des bürgerlichen Rechts (Bd. 51 = 2.F. 15 (1907))

10. Ist eine Aenderung der Gesetzgebung zwecks Ermöglichung des Eigentumsvorbehaltes an Maschinen notwendig?

VIII.

Nachdruck verboten.

Ist eine Aenderung der Gesetzgebung zwecks
Ermöglichung des Eigentumsvorbehaltes
an Maschinen notwendig?
Bon vr. Dderwinter, Gerichtsafsefsor, z. Zt. in Essen (Ruhr).
Die nachfolgende Abhandlung stützt sich besonders in ihrem
zweiten historischen Teile auf Ergebnisse, zu denen ich in meiner
im Jahre 1900 angefertigten Doktorarbeit gekommen bin. Ich
hebe dies hervor, um den Anschein zu vermeiden, als sei das
Resultat der historischen Untersuchungen von dem Wunsche be-
einflußt worden, den Wortlaut der Quellen einer als günstig
erkannten Ansicht anzupasfen. Damals gab es noch keine
„Praxis des Reichsgerichts" nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch,
die ganze Frage war noch nicht aufgerollt. Auch die Natur
der Arbeit wies auf eine durchaus von allen Nebenabsichten
befreite, objektive Untersuchung des Materials hin. Erst durch
das Studium der Quellen bin ich zu der damals vertretenen
Ansicht gekommen, und es gereicht mir allerdings zur Genug-
tuung, dieselbe auch heute noch fast in allen Punkten aufrecht
erhalten zu können.
Die Abhandlung „Ueber die Rechtslage der einem Ge-
bäude eingefügten Mobilien, ein Beitrag zur Frage der Inädi-
fikation nach gemeinem Recht und Bürgerlichem Gesetzbuche"

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer