Full text: Zeitschrift für Gesetzgebung und Rechtspflege in Preußen (Bd. 3 (1869))

8.2. Bemerkungen zur Lehre von der Compensation

124

Eck: Bemerkungen zur Lehre von der Compensation.

VI.
Bemerkungen zur Lehre von der Compensation.
Von dem Dozenten der Rechte und Gerichts-Assessor Herrn vr. E. Eck
zu Berlin.*)
H. Dernbur^'s Werk über die Compensation, das zuerst 1854
erschien, liegt jetzt in zweiter Auflage (Heidelberg 1868) vor. Dieselbe
führt den volleren Titel: „Geschichte und Theorie der Compensation
nach Römischem und neuerem Rechte, mit besonderer Rücksicht auf die
Preußische und Französische Gesetzgebung". Und dem neuen Titel ent-
spricht der durchweg umgearbeitete, verbesserte und erweiterte Inhalt.
Ganze Abschnitte sind hinzugekommen. Namentlich aber ist jeder ein-
zelne Theil der dogmatischen Darstellung durch eine so eingehende Be-,
rücksichtigung des neueren Deutschen Handels- und des Preußischen
Rechts bereichert worden, daß dadurch das Buch sich nicht blos als eine
zweite Auflage, sondern geradezu als eine neue, werthvolle Erscheinung
m der juristischen Literatur darstellt. In der That bildet die Fort-
führung und Neugestaltung des Werks in dieser letzten Richtung den
Hauptvorzug desselben. Nicht blos, weil es dadurch auf dem Standpunkt
der Gegenwart und mit den neuesten Erzeugnissen des Rechts imZusammen-
haug steht, anders als die Werke so mancher hervorragender Juristen,
die in immer neuen Auflagen nur unveränderte Abdrücke der früheren
liefern; sondern auch weil jene stete Vergleichung zwischen dem Charakter,
welchen ein Rechtsinstitut in der fortschreitenden Theorie des gemeinen
Rechts angenommen hat, und der positiven Form, in welcher es von
den neueren Gesetzbüchern ausgeprägt worden ist, den einzig richtigen
Weg bildet, um zur Vervollkommnung des Rechtszustandes in ganz
Deutschland zu gelangen. Der bei wertem größte Theil von Deutsch-
land steht unter der Herrschaft von Partikulargesetzbüchern, welche, wie
immer, nur die wissenschaftlichen Meinungen ihrer Zeit zu Rechtssätzen
erhoben haben. Diese Gesetzbücher werden unzweifelhaft über kurz oder
lang einer Umarbeitung unterzogen werden. Und eine solche wird sich
um so eher und um so erfolgreicher ausführen lassen, je mehr man sich
darüber klar wird, wie die dort gegebenen gesetzlichen Bestimmungen
sich zu dem fortentwickelten gemeinen Recht der Gegenwart verhalten.

*) Anmerk, der Redaktion. Der nachstehende Aussatz schließt fich an die
zweite Auflage des im Eingang genannten Werkes von Dernburg an. Der Inhalt
der Besprechung, die vorzugsweise Rücksicht auf die neueren Gesetzgebungen, nament-
lich das Preußische Landrecht und das Handelsgesetzbuch nimmt, rechtfertigt es, daß
wir dieselbe unter der Rubrik Abhandlungen veröffentlichen.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer